thumbnail Hallo,

34. Spieltag: Die Elf des Tages in der Bundesliga

Vorhang auf für die letzte Elf des Tages der Bundesliga-Saison! Und wieder bieten wir Euch eine bunte Mannschaft mit starken Akteuren aus allen Tabellenregionen.

Köln/Berlin. Mit der Torjägerkanone verabschiedet sich Robert Lewandowski vorerst von Borussia Dortmund. In der Bundesliga-Elf des 34. Spieltags darf er nach seinem Gala-Auftritt natürlich nicht fehlen. Auch der VfL Wolfsburg zeigte eine starke Vorstellung und stellt mit drei Akteuren das Grundgerüst der besten Mannschaft des Spieltags. Hinzu gesellen sich Spieler von Schalke, Bayer Leverkusen, Hannover 96, Hoffenheim, Augsburg und dem Hamburger SV.

Ron-Robert Zieler (Note 4,0) steht im Kasten der Elf des Tages. Beim 3:2 gegen Freiburg hielt er den Sieg der Hannoveraner fest. In die defensive Viererkette vor ihn gesellen sich Leverkusens Ömer Toprak (Note 4,0) Schalkes Joel Matip (Note 3,5), Dortmunds Mats Hummels (Note 3,5) und Wolfsburgs Robin Knoche (Note 4,0). Auch sie verhinderten Gegentore und sorgten mit für Siege ihrer Mannschaften. Der Verteidiger der Wölfe erzielte dabei sogar einen Treffer und bereitete einen weiteren vor.

Im Mittelfeld sorgte Kevin De Bruyne (Note 4,5) mit einer Glanzleistung für den Sieg der Wölfe. Der Belgier erzielte das wichtige 1:0 beim 3:1-Sieg der Gastgeber. An seine Seite gesellt sich Ivan Perisic (Note 4,0). Der Kroate erzielte den dritten Treffer im Wolfsburger Verbund. Das Mittelfeld wird durch Hoffenheims Sebastian Rudy (Note 3,5) komplettiert - er zeigte seit geraumer Zeit mal wieder eine ansprechende Leistung.

Robert Lewandowski (Note 4,5) ist im Angriff gesetzt. Hamburgs Pierre-Michel Lasogga (Note 3,5) gesellt sich neben ihn - er verleiht dem HSV vor den entscheidenden Relegationsspielen nochmal Leben. Der Angriff wird durch Halil Altintop (Note 4,0) vom FC Augsburg komplettiert. Der FCA verpasste zwar knapp den Sprung in die Europa League, spielte gegen Frankfurt aber auch dank Altintop ganz groß auf.

Dazugehörig