thumbnail Hallo,

Im Großen und Ganzen hatte Augsburg keine Probleme mit Hamburg und fuhr einen verdienten Sieg ein. HSV-Coach Mirko Slomka zeigte Verständnis für die enttäuschten Fans.

Augsburg. Mit einem klaren und verdienten 3:1-Sieg gegen den Hamburger SV wahrte sich der FC Augsburg eine Chance auf die Europa League als Krönung einer tollen Saison. Der HSV muss dagegen gar den direkten Abstieg fürchten und zeigte auch in den Augen von Trainer Mirko Slomka erneute eine schwache Leistung.

"Wir strahlen überhaupt keine Torgefahr aus, egal mit welchem Stürmer. Wenn Heiko Westermann unser bester Torjäger ist, dann ist das einfach zu wenig", ärgerte sich der frühere Hannoveraner Erfolgscoach bei Sky.

"Wir stehen nicht umsonst da unten", weiß Slomka und betonte: "Wir hatten uns viel, viel mehr vorgenommen. Wir müssen aber weiter kämpfen. Ich kann unsere Fans verstehen, dass sie maßlos enttäuscht sind."

"Wir sind stolz auf diese Mannschaft"

Für Gegner Augsburg hatte der 46-Jährige nur Lob übrig und gratulierte den Schwaben zur Rekordsaison, über die sich auch Markus Weinzierl freute: "Das war heute eine super Bühne für uns. Wir konnten die Leistung der Saison heute bestätigen. Wir haben wieder Leidenschaft gezeigt und waren die bessere Mannschaft."

Obwohl man "ein, zwei Tore mehr" hätte erzielen können, ist Augsburgs Trainer hochzufrieden mit der Vorstellung seiner Elf: "Wir haben eine richtig gute erste Hälfte gespielt, haben den HSV immer früh gestört und so nie ins Spiel kommen lassen. Nach der Pause haben wir das Spiel kontrolliert und waren über 90 Minuten besser als der HSV. Wir sind stolz auf diese Mannschaft und werden in den restlichen Spielen alles geben, um so viele Punkte wie möglich zu holen."

Gegen einen auf ganzer Linie enttäuschenden HSV war Augsburg tatsächlich in allen Belangen überlegen und vertiefte die Sorgenfalten auf der Stirn der Hamburger Verantwortlichen, die weiter den ersten Bundesliga-Abstieg der Vereinsgeschichte befürchten müssen.

EURE MEINUNG: Schafft Augsburg tatsächlich noch den Sprung in die Europa League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig