thumbnail Hallo,

Der Bundesliga-Dino muss im Liga-Endspurt voraussichtlich auf seinen Topstürmer verzichten. Die Oberschenkelverletzung verhindert eine Rückkehr.

Hamburg. Der Hamburger SV muss im Endspurt des Abstiegskampfes auf seinen erfolgreichsten Torjäger Pierre-Michel Lasogga verzichten. Der Muskelfaseriss im Oberschenkel des 22-Jährigen wird voraussichtlich nicht früher ausheilen.

Frühestens in einer eventuellen Relegation könnte Lasogga wieder ins Geschehen eingreifen, heißt es beim Hamburger Abendblatt . Demnach wird er in den vier verbliebenen Bundesligaspielen keinesfalls mehr auflaufen.

Auch Zahnuntersuchung ergebnislos

Die "Lebensversicherung für den HSV", wie Uwe Seeler ihn nennt, plagt sich bereits seit Januar immer wieder Muskel-Verletzungen. Auch eine zahnmedizinische Untersuchung ergab keine neuen Schlüsse wegen dessen Verletzungs-Anfälligkeit.

Der Hoffnungsträger der Hanseaten erzielte in 19 Spielen zwölf Tore und ist damit maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Verein nicht noch tiefer in der Tabelle platziert ist.

Dazugehörig