thumbnail Hallo,

Der Geschäftsführer der Bremer will bei der Suche nach einem Nachfolger für Frank Baumann nicht überstürzen und lobt diesen gleichzeitig für dessen Arbeit.

Bremen. Bundesligist Werder Bremen geht die Suche nach einem Nachfolger für Frank Baumann gemächlich an. "Ich lasse mir Zeit, diese wichtige Entscheidung zu treffen. Das muss sitzen", sagte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin am Donnerstag.

Ex-Nationalspieler Baumann hatte am Vortag seinen Abschied als Assistent der Geschäftsführung für Sommer 2015 angekündigt.

"Das ist ein großer Verlust. Frank macht seine Sache in seiner ruhigen und sachlichen Art sehr gut. Seinen Abgang werden wir kompensieren müssen", sagte Eichin. Ob Baumanns Nachfolger aus den eigenen Reihen oder von außerhalb des Klubs kommen wird, ließ der Manager offen.

Ex-Profi Baumann, der 1999 vom 1. FC Nürnberg an die Weser gewechselt war und 2004 mit den Bremern als Kapitän das Double gewonnen hatte, ist seit 2009 als Direktor Profifußball und Scouting bei Werder angestellt. Im kommenden Jahr will der 38-Jährige bei den Hanseaten aufhören und sich "noch einmal neu orientieren".

Dazugehörig