thumbnail Hallo,

Mainzer Müller und Park setzen aus – Pospech geht

Die Nullfünfer kämpfen vor der Partie gegen Werder mit Verletzungssorgen. Altmeister Pospech zieht es zum Ende der Saison gen Heimat.

Mainz. Nationalspieler Nicolai Müller vom Bundesligisten FSV Mainz 05 muss sich am kommenden Montag in Augsburg einer Arthroskopie am rechten Knie unterziehen. Bei dem Eingriff wird ein leichter Einriss im Außenmeniskus behoben. Nach Klubangaben kann der 26 Jahre alte Offensivspieler gut zwei Wochen nach dem Eingriff mit leichtem Lauftraining beginnen, eine Prognose über die Ausfalldauer könne aber nicht gegeben werden.

Eine Trainingspause einlegen muss der Südkoreaner Joo-Ho Park, der damit zumindest im nächsten Spiel gegen Werder Bremer ausfällt. Der Defensivspieler leidet an einer Entzündung im Fuß, die Anfang der Woche bei einem leichten Eingriff behandelt wurde.

Pospech verlängert Vertrag nicht

Ein anderer Spieler verlässt den Verein endgültig. Zdenek Pospech hat sich entschieden, seinen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der 35-jährige Tscheche wird in seine Heimat zurückkehren. Familiäre Gründe seien ausschlaggebend für seine Entscheidung gewesen. " Wir bedauern seine Entscheidung sehr, respektieren und verstehen aber natürlich seinen Wunsch zur Familie zurückzukehren", sagte der Mainzer Manager Christian Heidel.

Der Aussenverteidiger war 2011 aus Kopenhagen zu den Rheinhessen gewechselt und hatte seitdem 87 Bundesligaspiele absolviert. "Zdenek darf seine Entscheidung zu  jedem möglichen Zeitpunkt wieder revidieren, für ihn ist in unserem Kader immer ein Platz frei. Er war ein absoluter Glücksgriff für uns, sportlich wie menschlich", drückte Heidel noch einmal seine Wertschätzung für Pospech aus.

Dazugehörig