thumbnail Hallo,

Torsten Lieberknecht nach Derby-Sieg: "Wollen dranbleiben wie die Kletten"

Der Braunschweiger Trainer blieb trotz des beeindruckende Dreiers gegen Hannover Realist. 96-Coach Tayfun Korkut haderte indes mit dem "unglücklichen Spielverlauf."

Braunschweig. Mit bedingungslosem und leidenschaftlichem Einsatz gelang Eintracht Braunschweig im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 ein 3:0-Coup. Damit bleiben die Hoffnunegn der Eintracht im Abstiegskamp der Bundesliga intakt. Trainer Torsten Lieberknecht sprühte nach Abpfiff vor Tatendrang.

"Wir wollen dranbleiben wie die Kletten. Das ist uns heute gelungen", spielte Lieberknecht bei Sky auf die aktuelle Tabellensituation an. Braunschweig fehlen nun sowohl zum Relegations- als auch zum ersten Nichtabstiegsplatz zwei Zähler. Daher sprach der Übungsleiter von "wichtigen drei Punkten in einem emotionalen Spiel."

Bei all dem Freudentaumel sieht Lieberknecht allerdings weiterhin klar: "Wir stehen immer noch auf einem Platz, der den Abstieg bedeutet."

"Ein schöner Tag für uns"

BTSV-Sportdirektor Marc Arnold versah das Team indes mit Lob: "Die Mannschaft ist mit dem Druck sehr gut umgegangen. Wir sind nach wie vor dabei. Das ist schon ein schöner Tag für uns, an dem wir sehr glücklich sind", freute sich Arnold.

Weniger positiv gestaltete sich der Gemütszustand bei den Hannoveranern. "Die beiden Gegentore und der Platzverweis waren Nackenschläge für uns", resümierte ein enttäuschter Tayfun Korkut. Der Trainer wollte seinem Team allerdings keinen Vorwurf machen: "Es war einfach so, dass uns der unglückliche Spielverlauf in große Schwierigkeiten gebracht hat."
 
EURE MEINUNG: Ein erschreckend leidenschaftsloser Auftritt von Hannover?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig