thumbnail Hallo,
Seit Dezember zeigt Ralf Fährmann starke Leistungen im Tor der Schalker

Horst Heldt: "Ralf Fährmann wird auch 2015 bei uns im Kasten stehen"

Seit Dezember zeigt Ralf Fährmann starke Leistungen im Tor der Schalker

Bongarts

Horst Heldt ist sich sicher, dass Ralf Fährmann den Verein nicht verlassen wird. Der Torhüter selbst klingt zurückhaltender und will erst Gespräche mit dem Verein abwarten.

Gelsenkirchen. Seit Dezember 2013 ist Ralf Fährmann die Nummer eins im Tor des FC Schalke 04. Und bis jetzt konnte der Schlussmann der Königsblauen mit starken Leistungen glänzen, was ihn auch attraktiv für andere Klubs macht. Doch Schalke-Manager Horst Heldt ist von einem Verbleib seines Schlussmanns überzeugt.

"Ich kann bestätigen, dass er auch 2015 bei uns im Kasten stehen wird", sagte Heldt in der Bild. "Er hat noch Vertrag. Wir sind sehr glücklich mit der Situation, die wir jetzt im Tor haben." Deshalb könne der S04-Manager ausschließen, dass der Torhüter den Verein zum Saisonende verlassen werde. "Das ist weder von uns gewollt, noch ist mir bekannt, dass Ralf das will."

Fährmann bekommt Konkurrenz durch Giefer

Fährmann selbst klingt da etwas zurückhaltender als Heldt. "Ich kann mir vieles vorstellen. Jetzt zählt für mich nur Schalke, wir werden in den nächsten Monaten Gespräche führen. Alles andere wird man sehen."

Was die Situation um die Zukunft des 25-Jährigen auch nicht gerade einfacher macht, ist die Tatsache, dass im Sommer Düsseldorf-Keeper Fabian Giefer zu den Knappen wechseln soll. Der 23-Jährige ist bei der Fortuna stets ein starker Rückhalt und wird versuchen, Fährmann die Vormachtstellung im Tor der Schalker streitig zu machen.

Dazugehörig