thumbnail Hallo,

Freiburgs Trainer hat im Streit mit Gertjan Verbeek nachgelegt. Streich bezichtigt Nürnbergs Coach, ein schlechter Verlierer zu sein und Politik machen zu wollen.

Nürnberg. Gertjan Verbeek konnte sich auch einen Tag nach dem hoch emotionalen Spiel seines 1. FC Nürnberg beim SC Freiburg nicht beruhigen. "Ich bin seit 20 Jahren Trainer und habe noch nie einen Kollegen erlebt, der sich so unverschämt verhalten hat. Das ist kein Kollege", sagte Verbeek über Freiburgs Trainer Christian Streich. "Das ist unfassbar anmaßend"

Auch Streich blieb bei seiner Version, in keiner Weise den gegnerischen Trainer beschimpft zu haben. Er unterstellte Verbeek vielmehr, ein schlechter Verlierer zu sein.

"Es tut richtig weh, dass jemand versucht, so die Niederlage zu kaschieren. Offensichtlich will er Politik machen, um uns zu diskreditieren, im Wesentlichen mich. Das ist unfassbar anmaßend", sagte Streich.

Club-Sportdirektor Martin Bader erklärte unterdessen, auf eine Beschwerde beim DFB zu verzichten.

Dazugehörig