thumbnail Hallo,

Hamburgs Marcel Jansen: "Eine sehr beschissene Situation"

Der verletzte Außenverteidiger glaubt an den Verbleib des HSV in der Bundesliga. Das Team habe die Qualität. Jansen selbst hofft auf schnelle Genesung und die WM-Teilnahme.

Hamburg. Der Hamburger SV steckt mitten im Abstiegskampf. Gegen den SC Freiburg kam man nicht über ein 1:1 hinaus. Für den derzeit verletzten Marcell Jansen ist der Bundesliga-Dino imstande, den Gang in Liga zwei noch abzuwenden. Der Linksverteidiger geht zudem fest davon aus, dass Bundestrainer Joachim Löw ihn mit zur WM nach Brasilien mitnimmt.

"Es ist eine sehr beschissene Situation, um es ganz deutlich zu sagen", sagte der 28-Jährige im Bild-Videointerview: "Es geht um sehr viel." Bereits in seiner Zeit bei Borussia Mönchengladbach musste er gegen den Abstieg spielen: "Es ist eine schwierige Situation, aber auch eine Herausforderung."

"Jedes Wochenende kann alles auf dem Kopf stehen"

Zwar befinde man sich "mittendrin im Abstiegskampf", doch das Team habe die richtige "Einstellung, den Kampfgeist und die Qualität" die Klasse zu halten: "Man hat gesehen, wie eng die Duelle waren. Wir müssen jetzt die vermeintlich größeren Teams schlagen."

"Es wird immens schwer, aber man sieht auch, dass die anderen Mannschaften mit dieser Situation ihre Probleme haben. Jedes Wochenende kann alles auf dem Kopf stehen", so der deutsche Nationalspieler.

Über die WM zu neuem Verein?

Angesichts eines drohenden Abstiegs lässt Jansen seine Zukunft in Hamburg offen: "An die Situation möchte ich gar nicht erst denken. Wir haben noch so viele Schlachten zu schlagen. Alles andere wird man im Sommer sehen."

Derzeit fehlt er aufgrund einer Sprunggelenksverletzung. Seine Rehe verlaufe "schneller als gedacht" und Mitte April könnte er wieder bei der Mannschaft sein. Trotz seiner Blessur geht er davon aus, dass er mit zu WM fahren wird. Denn auch in der Nationalmannschaft habe es "viele Spieler erwischt."

Bei den Rothosen hat der 28-Jährigen einen Vertrag bis 2015. Laut Bild-Informationen kann Jansen den HSV im Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 5 Millionen Euro vorzeitig verlassen.

Dazugehörig