thumbnail Hallo,

Benaglio fällt mit Haarriss im Mittelfinger voraussichtlich aus

Der Schweizer Schlussmann wird den Wölfen am Wochenende wohl fehlen. Sein Ersatzmann Max Grün wird damit voraussichtlich in der Startelf debütieren.

Wolfsburg. Bundesligist VfL Wolfsburg bangt im Kampf um die Europapokalplätze um den Einsatz von Torhüter Diego Benaglio. Der Schweizer Nationaltorwart erlitt beim 3:1 (2:1) bei Werder Bremen am Dienstag einen Haarriss im linken Mittelfinger und wird den Niedersachsen am kommenden Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Eintracht Frankfurt voraussichtlich fehlen.

"Ich denke, es wird nicht reichen. Alles andere würde mich überraschen", sagte Trainer Dieter Hecking. Benaglio war gegen Bremen in der Halbzeit ausgewechselt worden, sein Ersatzmann Max Grün steht damit gegen Frankfurt vor seinem Startelfdebüt im Trikot der Wolfsburger.

Benaglio wehrte 67% von insgesamt 125 Torschüssen auf seinen Kasten ab. Damit liegt er mit Dortmunds Roman Weidenfeller, der ebenfalls 67% parierte, gleich. An der Spitze dieser Statistik stehen Bayern Münchens Manuel Neuer und Schalkes Ralf Fährmann mit jeweils rund 81% gehaltenen Bällen.

Hoffen aufs Dortmund-Spiel

Der Schweizer, der mit seinen Paraden wichtige Punkte sicherte, wird seine Wölfe damit im Kampf um die europäischen Plätze zunächst nicht unterstützen können. Die Fans müssen auf seinen Einsatz bei Borussia Dortmund am 5. April hoffen.

Der VfL Wolfsburg rangiert auf Platz fünf, punktgleich mit dem Viertplatzierten Bayer Leverkusen. Die Werkself könnte sich mit einem Sieg in Augsburg am Mittwoch wieder etwas absetzen, Borussia Mönchengladbach könnte am gleichen Tag mit einem Erfolg bei Eintracht Frankfurt (20.00 Uhr im Liveticker bei Goal) vorbeiziehen.

 

Dazugehörig