thumbnail Hallo,

Der Niederländer ist mit dem Derby-Ausgang zufrieden. Den Bayern gratuliert er zu Meisterschaft. Den Status als beste Mannschaft der Welt müssten sie aber noch bestätigen.

EXKLUSIV
Von Guus Hetterscheid

Dortmund. Schalkes Stürmer Klaas-Jan Huntelaar ist mit dem torlosen Remis im Derby bei Borussia Dortmund zufrieden. "Es war ein gutes Spiel. Wir sind mit dem Resultat zufrieden", sagte der 30-Jährige nach der Partie. Dortmund bleibt mit 52 Punkten Zweiter, Schalke folgt mit einem Punkt Rückstand auf Platz drei.

Für den Angreifer war das Spiel gegen den BVB nicht nur aufgrund der Tabellensituation bedeutsam. "Jedes Derby ist besonders - vor allem die Atmosphäre auf der Tribüne." Für die Scharmützel mit Kevin Großkreutz und dem Schiedsrichter hat Huntelaar eine einfache Erklärung. "Es gibt viel Spannung beim Spiel zwischen Dortmund und Schalke - auf und neben dem Platz", so der holländische Nationalspieler, der sich in diesen kleinen Privatduellen zu pushen versucht. "Man weiß nie, ob es hilft. Du musst aus manchen Situationen den Vorteil ziehen, vielleicht hilft es dir in anderen Situationen."

Revierderby wie El Clasico

Für den Hunter ist das Mailänder Stadtderby aber noch eine andere Hausnnummer als das Revierderby. "Jeder Kultur hat seinen eigenen Weg, die Leidenschaft zu zeigen. Bei Milan-Inter war die explosivste Atmosphäre. Echtes südländisches Temperament", meinte der Ex-Spieler des AC Mailand.

Die Atmosphäre bei Partien gegen den BVB würde eher der beim Spiel Real-Barca ähneln. "In Deutschland gibt es eine Menge Emotionen. Wie in Spanien, aber dort sind immer viele Familien im Stadion. Die Stimmung beim El Clasico ist jedoch sehr besonders."

Der ehemalige Madrilene äußerte sich in diesem Zusammenhang auch zum Clasico des vergangen Sonntag. "Es war ein großartiges Spiel. Ich habe Real unterstützt, aber ich habe ebenso den Fußball genossen", erklärte der Niederländer, der die 3:4-Heimniederlage von Real Madrid  "als Fußball-Fan" verfolgt hatte.

Huntelaar stichelt gegen Bayern

Über ein Aufeinandertreffen von Real Madrid mit dem alten und neuen deutschen Meister Bayern München würde sich der Stürmer aus sportlicher Sicht freuen. "Es ist hart zu sagen, wer besser ist. Aber ich denke, dass Mittelfeld von Bayern ist stärker als das von Real Madrid. Es wäre spannend, sie in der Champions League sich duellieren zu sehen", hofft Huntelaar. "Real ist sehr schnell bei Kontern und Bayern will immer das Spiel dominieren. Sie müssen aber erst mal mit Dortmund und ManUnited fertig werden."

Zum Titelgewinn der Münchner am 27. Spieltag gratuliert der Schalker artig. "Bayern verdient die Meisterschaft, das ist klar, Sie haben so viele Spiele mit so einer Menge Toren gewonnen. Sie spielen einen sehr offensiven Stil und ihre Bewegung auf dem Spielfeld ist großartig", lobt Huntelaar, der sich einen kleinen Seitenhieb nicht verkneifen kann. "Das macht sie großartig. Und auch die Möglichkeit, die besten Spieler der anderen deutschen Klubs zu bekommen."

Dazugehörig