thumbnail Hallo,

Hitzfeld rät Shaqiri zum Verbleib: "Er hat das Niveau, sich durchzusetzen"

Nach Gerüchten um einen möglichen Abgang, die der Schweizer selbst dementierte, spricht sich auch sein Nationaltrainer für einen Verbleib aus. Er brauche lediglich mehr Geduld.

München. Die Spekulationen um die Zukunft von Xherdan Shaqiri beim FC Bayern gehen weiter. Trotz geringer Einsatzzeiten erklärte der Schweizer nach der Partie gegen Mainz 05 (2:0), dass er sich in München sehr wohl fühle: "Ich habe nie gesagt, dass ich weg will."

Nun erhält er Unterstützung von seinem Nationaltrainer und Bayern-Kenner Ottmar Hitzfeld. Nach Angaben der tz rät der ehemalige Trainer des Rekordmeisters seinem Schützling: "Ich bin immer dafür, Verträge einzuhalten und sich durchzubeißen."

"Er braucht Geduld"

Shaqiri habe laut Hitzfeld "das Niveau, sich durchsetzen". Er sei "beim besten Klub der Welt. Er braucht Geduld", so der 65-jährige, der zwei Mal den FC Bayern trainierte und dabei vier Mal Deutscher Meister wurde.

Der 22-jährige Shaqiri wechselte im Juli 2012 für 11,8 Millionen Euro vom FC Basel in die bayrische Landeshauptstadt. In der Saison 2013/2014 kommt er bisher auf 15 Bundesliga-Einsätze, in denen er fünf Treffer erzielte. Im DFB-Pokal hält der Offensivspieler bei drei Einsätzen und rund 200 Spielminuten. Dabei gelang ihm ein Tor.

Dazugehörig