thumbnail Hallo,

Nicht nur Aaron Hunt, sondern auch andere wichtige Spieler könnten Werder am Saisonende verlassen. Der Trainer betont, alle unbedingt halten zu wollen.

Bremen. Trainer Robin Dutt rechnet nicht mit größeren personellen Veränderungen beim Bundesligisten Werder Bremen nach der laufenden Saison. "Es gibt hoffentlich keinen radikalen Umbruch, weil ich jeden dieser Spieler, die momentan Leistungsträger sind, dringend weiter in meiner Mannschaft benötige", sagte der 49-Jährige im NDR-Sportclub.

"Es ist normal, dass es jedes Jahr Veränderungen gibt. Aber ich hoffe, dass wir die Jungs, die momentan die Punkte einfahren, nächstes Jahr weiter im Kader haben", so Dutt weiter.

Vor allem Hunt umworben 

Insbesondere der ablösefreie Regisseur Aaron Hunt wird von Klubs aus der Türkei, England und der Bundesliga umworben. Die Verträge der Stammspieler Philipp Bargfrede und Aleksandar Ignjovski laufen ebenfalls im Sommer aus, zudem forderte zuletzt Innenverteidiger Sebastian Prödl (Vertrag bis 2015) Klarheit über seine Zukunft an der Weser.

Bremen hat sich mit neun Punkten aus den vergangenen fünf Spielen etwas Luft im Abstiegskampf verschafft. Aktuell liegen die Werderaner auf Rang zwölf, der Vorsprung zum Relegationsplatz beträgt sieben Punkte. 

EURE MEINUNG: Kann Dutt seine Leistungsträger in Bremen halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig