thumbnail Hallo,

Auch Franck Ribery bedauerte nach dem Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen das Urteil gegen Uli Hoeneß. "Er ist ja nicht aus der Welt", tröstete Matthias Sammer.

München. Die Verurteilung und der Rücktritt von Uli Hoeneß haben bei den Stars von Bayern München für große Betroffenheit gesorgt. Auch Franck Ribery bedauert das Urteil gegen den ehemaligen Präsidenten des FCB.

"Das ist eine sehr schwere Situation für den ganzen FC Bayern. Wir sind alle sehr traurig. Er ist eine große Person und immer unser Präsident. Er ist immer bei uns", sagte Franck Ribéry bei Sky nach dem 2:1 des Triple-Gewinners gegen Bayer Leverkusen: "Wir müssen so weitermachen, den Kopf hoch halten und jedes Spiel für Uli gewinnen."

Auch aus dem Vorstand erhielt Hoeneß viel Unterstützung. "Bayern ist sein Lebenswerk. Wir stehen alle in der Verantwortung, das ehrlich und korrekt weiterzuführen. Sein Geist wird dableiben. Er ist ja nicht aus der Welt. Wir werden gut weitergehen", sagte Matthias Sammer. Karl-Heinz Rummenigge erklärte bei Sky, er sei kein Fan des Spruchs "der König ist tot, lang lebe der neue König", sondern er halte es lieber mit Franz Beckenbauer nach dem Motto "gute Freunde kann niemand trennen.

3,5 Jahre Gefängnis für Hoeneß

Hoeneß war am Donnerstag zu dreieinhalb Jahren Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden. Am Freitag hatte er angekündigt, auf eine mögliche Revision zu verzichten und gleichzeitig seine Ämter als Präsident und Aufsichtsratschef der Münchner niederzulegen. Auf einen Besuch in der Arena am Samstagabend hatte der 62-Jährige verzichtet.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr vom Urteil gegen Uli Hoeneß?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig