thumbnail Hallo,

Mirko Slomka vom Hamburger SV: John und Bouy fehlt der Biss

Der Hamburger SV kommt auch unter Mirko Slomka noch nicht richtig ins Rollen. Die Hoffnungsträger Bouy und John sind nicht angekommen. VdV ist wieder zurück.

Hamburg. Nach dem Kreuzbandriss von Maximilian Beister lieh der Hamburger SV Ola John und Ouasim Bouy aus. Die beiden Niederländer sollten den Klub verstärken und aus dem Tabellenkeller führen. Nach dem Trainerwechsel spielen beide Mittelfeldakteure jedoch keine Rolle mehr, Mirko Slomka erklärt nun den Grund.

"Bei beiden fehlt mir noch der letzte Biss in den Zweikämpfen, im Sprintverhalten. Daran arbeiten wir", sagte Slomka. Unter Ex-Coach Bert van Marwijk spielten seine Landsmänner trotz schwacher Leistung und auch der aktuelle Trainer schrieb die Leihspieler nicht ab: "Ich sehe sie auf einem guten Weg und gehe davon aus, dass sie noch eine wichtige Rolle spielen werden."

van der Vaart als Sündenbock?

Rafael van der Vaart kehrt indess wieder zurück beim Hamburger SV. Doch ob er die erhoffte Verstärkung ist, bleibt abzuwarten, schließlich brachte er zuletzt nicht die erwünschte und geforderte Leistung. Trotzdem sieht er sich zu Unrecht von den Medien und Fans angegriffen: "Es ist doch logisch, dass ich der Sündenbock bin. Ich kam für viel Geld. Die Erwartungen waren und sind sehr groß."

Am 25. Spieltag spielt der HSV im direkten Keller-Duell gegen den 1. FC Nürnberg. Die Franken haben drei Punkte mehr als die Hanseaten auf dem Konto. Aktuell belegt die Mannschaft um Mirko Slomka den Relegationsplatz.

EURE MEINUNG: Können sich John und Bouy zurück in die Startelf kämpfen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig