thumbnail Hallo,

Fredi Bobic: "Auch ich habe Fehler gemacht"

Beim VfB Stuttgart haben in dieser Saison alle Fehler gemacht. Auch Fredi Bobi ist keine Ausnahme. Die Reaktionen der Fans findet der Sportvorstand allerdings übertrieben.

Stuttgart. Acht Niederlagen und ein Unentschieden aus den letzten neun Spielen. Platz 15 in der Tabelle und zwei Trainerentlassungen in einer Saison. Das liest man derzeit über den VfB Stuttgart. Jetzt hat auch VfB-Sportvorstand Fredi Bobic zugegeben, nicht immer alles richtig gemacht zu haben.

"Dass Fehler passieren, ist normal. Dass auch ich, dass auch wir Fehler gemacht haben, ist klar. Sonst würden wir nicht da stehen, wo wir gerade stehen", erklärte Bobic in der Bild. "Aber alle Entscheidungen wurden mit bestem Gewissen getroffen. Deshalb kann ich mit dem Nachkarten später teilweise nichts anfangen."

"Sport spielt oft vielleicht eine zu große Rolle"

Dazu zählt der 42-Jährige auch die Transferentscheidungen der Schwaben, die nicht alle wie erhofft eingeschlagen haben. "Wir haben schon im Sommer gesagt: das sind nicht alles Stammspieler, sondern auch Perspektivspieler, auch Spieler für die Kaderbreite, die vorher gefehlt hat." Dennoch müsse man sich nach der Saison hinsetzen und bewerten. "Was hat funktioniert, was nicht?"

Die teilweise heftigen Reaktionen der Fans kann der ehemalige Stürmer aber nicht unbedingt gutheißen. "Keine Frage. Wir sorgen uns doch alle. Aber wir reden immer noch vom Sport", erklärte er. Im Leben ginge es teilweise um noch wichtigere Dinge. "Der Sport spielt in Teilen der Gesellschaft mittlerweile oft vielleicht eine zu große Rolle", sagte Bobic abschließend. 

EURE MEINUNG: Kann Stevens den VfB vor dem abstieg bewahren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig