thumbnail Hallo,

Huub Stevens über VfB Stuttgart:"Zeit für die Rettung ist knapp!"

Ein alter Bekannter ersetzt den glücklosen Trainer im Schwabenland. Huub Stevens soll den Verein vor dem Abstieg retten. Die Beteiligten wissen um die schwierige Situation.

Stuttgart. Am Samstag führte der VfB Stuttgart gegen Eintracht Braunschweig mit 2:1. Erneut ein spätes Gegentor in der 82. Minute kostete die Schwaben wichtige zwei Punkte im Abstiegskampf. Für VfB-Trainer Thomas Schneider bedeutete das Unentschieden die Entlassung. Sein Nachfolger steht bereits fest. Huub Stevens soll am Montagmittag offiziell vorgestellt werden.

Fredi Bobic kennt den Niederländer persönlich aus seiner aktiven Zeit bei Hertha BSC. Der Sportdirektor sagt gegenüber Bild: "Er ist ganz klar einer, der auf Disziplin setzt und viel Erfahrung besitzt." Der 60-Jährige ist in der Bundesliga bereits bekannt. Er arbeitete bereits bei Schalke 04, dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln.

Punktverlust verboten

"Die Zeit wird knapp für die Rettung", gesteht Stevens. Nach seiner Präsentation soll der Niederländer bereits seine erste Trainingseinheit leiten. Noch in seiner ersten Woche möchte er mit seinem Vorgänger "ein Gespräch führen, um zu erfahren, wie diese Mannschaft aufgestellt ist." Zudem bedauert er den Karriere-Verlauf des 41-Jährigen: "Es tut mir leid, dass so ein junger Trainer aus dem eigenen Verein es nicht geschafft hat."

Aktuell stehen die Schwaben auf Tabellenplatz 15. In 24 Spieltagen konnte man nur magere 20 Punkte erspielen. Der HSV belegt punktgleich den Relagationsplatz 16. Am nächsten Spieltag muss der VfB gegen Werder Bremen ran. Die Mannschaft von Robin Dutt hat acht Punkte mehr auf dem Konto und ist zur Zeit auf Platz elf.

EURE MEINUNG: Wird Huub Stevens der Retter der Schwaben?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig