thumbnail Hallo,

Oliver Kreuzer: "Unsere erste Elf hat immer noch Bundesliga-Niveau"

Der Sportchef Oliver Kreuzer möchte die Verletzungsmisere des Hamburger SV nicht als Ausrede für schlechte Leistungen nehmen. Für ihn heißt es "Augen zu und durch".

Hamburg. Der HSV befindet sich weiterhin im freien Fall. Neben der Formschwäche und der allgemeinen Verunsicherung gesellt sich auch eine Verletzungsmisere hinzu, die den Klassenerhalt weiter erschwert. 

Sportchef Oliver Kreuzer sagt in dem Zuge: "Es ist einfach unglaublich. Es ist großes Pech, das ich gar nicht richtig fassen kann. Nein, es ist einfach großes Pech. Zudem kriegen die Jungs alle ihre Vitamine oder Magnesium, werden gut untersucht. Aber so etwas habe ich in der Form noch nie erlebt. Jetzt heißt es: Augen zu und durch."

Trotz des Ausfalls seines besten Torschützen gibt der 48-Jährige sich optimistisch: "Natürlich können wir einen Lasogga nicht gleichwertig ersetzen, aber unsere erste Elf hat immer noch Bundesliga-Niveau. Nächste Woche sind van der Vaart, Lasogga und Jiracek wieder dabei. Und wir haben schließlich noch elf Spiele, nicht nur eines."

Bei noch elf verbleibenden Spielen liegt der Hamburger SV mit 19 Punkten auf dem Relegationsplatz und braucht gegen Eintracht Frankfurt am Samstag unbedingt einen Sieg.

EURE MEINUNG: Schafft der HSV den Klassenerhalt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig