thumbnail Hallo,

Wolfsburgs Olic: "Ich setze mich gegen Bayern gerne auf die Bank"

Der ehemalige Stürmer des FC Bayern München und mittlerweile 34-jährige Ivica Olic fühlt sich offenbar nicht in der Lage, gegen seinen ehemaligen Verein zu spielen.

Wolfsburg. Vor dem Duell mit dem FC Bayern München sieht der Ex-Münchener und derzeitige Top-Torschütze des  VfL Wolfsburg, Ivica Olic, scheinbar schwarz und empfiehlt sich für einen Platz auf der Bank.

Der Kroate, der unter der Woche im Länderspiel der Kroaten gegen die Schweiz (2:2) doppelt getroffen hatte, sagte: "Ich setze mich gegen Bayern gerne auf die Bank. Ich habe 90 Minuten in der Nationalmannschaft gespielt, spüre jeden Knochen. Und jetzt gegen so einen Gegner. Da habe ich nichts gegen die Bank, setze ich mich ohne Probleme hin."

Während früher noch jeder Spieler um ein paar Einsatzminuten gegen den Rekordmeister gekämpft hat, sind viele von den jüngsten Erfolgen der Bayern offenbar so eingeschüchtert, dass sie schon im Vorfeld kapitulieren - so kann man diese Entscheidung des Kroaten jedenfalls deuten. Auch Eintracht Frankfurt verzichtete zuletzt auf Stammspieler im Spiel gegen den FC Bayern.

Ivica Olic, dem ein Angebot von Stoke City vorliegt, will sich so bald wie möglich über seine sportliche Zukunft im Klaren sein: "In den nächsten zehn Tagen werde ich mich entscheiden", versicherte er.
 
EURE MEINUNG: Kann der VfL Wolfsburg gegen Bayern München punkten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Haben die Bundesligavereine ein Mentalitätsproblem gegen den FC Bayern?

Dazugehörig