thumbnail Hallo,

Slomka: Hatten den Ausgleich nicht verdient

Nach einer schwachen Vorstellung fand der Trainer der Rothosen harte Worte für sein Team. Sein Gegenüber war mit der Teamleistung hochzufrieden.

Bremen. Im Nordderby setzte sich Werder Bremen mit 1:0 gegen den Hamburger SV durch. Mirko Slomka war mit dem Auftreten seiner Mannschaft alles andere als zufrieden.

Bremen nahm die hitzige Derbystimmung und den Kampf an, während Hamburg zeitweise ohne Biss agierte, was auch Mirko Slomka gegenüber Sky bestätigte: "Das war jetzt kein Krimi, aber ein rassiges Derby. Leider haben wir das zugelassen."

"Wir haben 35 Minuten lang keinen Fußball gespielt und nur den Kampf angenomnmen. Wir waren in der zweiten Halbzeit einen Tick besser, aber nicht so gut, dass wir den Ausgleich verdient hätten", so Slomka ernüchternd.

Dutt im Derbyfieber

Robin Dutt hatte nach der Partie allen Grund zu jubeln, schließlich hatte ihn das Derbyfieber vollends erfasst: "Ich hatte schon ein paar Derbys, aber so geknistert hat es noch nie."

Die Einstellung seiner Mannschaft hatte es ihm ebenfalls angetan: "Die Mannschaft hat sich von der ersten Minute an in jeden Ball gehauen. Ein toller Fight und ein ganz besonderer Tag. Ich möchte aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung noch Zlatko Junuzovic hervorheben."

EURE MEINUNG: Steigt der HSV ab?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig