thumbnail Hallo,

Calhanoglus Traumtor gegen Dortmund: "Ich habe es einfach versucht"

Da wurde jedem Fußballfan warm ums Herz! Hakan Calhanoglus Traumtor aus knapp 40 Metern gegen Borussia Dortmund sorgte für große Freude - nicht nur bei den HSV-Anhängern...

Hamburg. Es läuft die erste Minute der Nachspielzeit. 41 Meter vom Dortmunder Tor entfernt legt sich Hamburgs Hakan Calhanoglu den Ball zurecht.

"Ich habe in dem Moment gedacht, wir müssen auf Ballbesitz spielen, weil das Spiel fast vorbei war", wird Trainer Mirko Slomka später sagen. Doch Calhanoglu, 20 Jahre jung und türkischer Nationalspieler, hat eine andere Idee.

Vom Trainingsplatz aufs Spielfeld

Das Mittelfeld-Juwel des Hamburger SV jagt den Ball in Richtung des Tores von Nationaltorhüter Roman Weidenfeller, 57.000 Zuschauer halten den Atem an.

Wenige Meter vor dem Gehäuse knickt die Flugbahn plötzlich nach links ab. Der BVB-Keeper fliegt vergebens. 3:0, kollektive Ekstase - der erste Sieg des HSV nach sieben Bundesliga-Niederlagen in Serie ist endgültig perfekt.

"Vor dem Freistoß zum Tor habe ich gedacht: Mach einfach das, was du im Training machst", sagte Calhanoglu: "Ich habe es dann einfach versucht. Es war für mich bestimmt der Treffer aus der weitesten Distanz."

Klopp süffisant

Dass ausgerechnet der Fan-Liebling ihn erzielte, der in Zeiten der Krise beim HSV bis 2018 und ohne Austiegsklausel verlängerte, machte die Fans des abstiegsgefährdeten Bundesliga-Dinos noch glücklicher.

Es wäre keine Überraschung, sollte es der Kunstschütze des 22. Spieltages in die nähere Auswahl zum Tor des Jahres schaffen. "Der Treffer hat Hamburg wohl für die vergangenen Monate entschädigt", sagte Dortmund-Coach Jürgen Klopp süffisant.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist Hakan Calhanoglu für den HSV?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig