thumbnail Hallo,

Rummenigge beendet Gerüchte um Schalker Draxler

Nach der Verwirrung um die Aussagen von Jan Aage Fjörtoft schaltet sich der Rekordmeister mit ein. Die Königsblauen hatten bereits zuvor jegliche Gerüchte abgestritten.

München. Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat die Spekulationen um Schalkes Jungstar Julian Draxler vehement zurückgewiesen. "Ich weiß manchmal gar nicht, wie die Gerüchte entstehen oder wie die Leute darauf kommen. Die müssen schlecht schlafen und nachts schlechte Träume haben", sagte Rummenigge dem Münchner Merkur.

Er habe gelesen "Julian Draxler zum FC Bayern". Dies sei "natürlich falsch", führte der Bayern-Boss weiter aus. Was Jan Aage Fjörtoft, Experte bei Sky, da "kundgetan hat, ist Unsinn. Das haben wir im Übrigen auch Schalke 04 mitgeteilt." Er müsse ehrlich sagen, so Rummenigge, "ich muss schon fast lachen, wenn ich da jeden zweiten Tag irgendein Gerücht lese."

Heldt dementiert Gerüchte

Wie Goal berichtete, zitierte die Bild den Norweger Fjörtoft: "Ich glaube, Arsenal hatte großes Interesse an Draxler. Bayern hat ihm dann aber wohl zu verstehen gegeben: 'Warte mal bis zum Sommer, dann sehen wir, was passiert'."

Auch das Lager der Schalker in Person von Horst Heldt kommentierte die Aussage: "Ich bin da völlig entspannt und schaue nicht darauf, was München macht. Wir sind nach wie vor davon überzeugt, dass er über die Saison hinaus bei uns bleibt. Alles andere wird die Zukunft zeigen."

EURE MEINUNG: Verlässt Julian Draxler den FC Schalke 04 im Sommer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig