thumbnail Hallo,

Hertha-Pressesprecherf Bohmbach über Ramos-Gerüchte: "Wir sind es langsam Leid"

Die Zukunft von Adrian Ramos bleibt unklar. Nachdem der Wechsel des Kolumbianers zum BVB bereits als perfekt vermeldet wurde, dementierte die Hertha jetzt heftig.

Berlin. Nachdem die Sport Bild den Wechsel von Adrian Ramos von Hertha BSC zum Borussia Dortmund am Mittwochabend bereits als perfekt vermeldete, haben die Berliner die den Wechsel am Donnerstag dementiert. Pressesprecher Peter Bohmbach zeigte sich genervt.

"Wir sind es langsam leid, permanent irgendwelche Meldungen kommentieren zu müssen", erklärte Bohmbach laut eines Berichts der dpa. Auch Manager Michael Preetz hatte bereits am Montag beim RBB betont: "Wir lesen jeden Tag von neuen Spekulationen. Es gibt keine Anfrage, keine Angebote."

Ramos soll in Berlin bleiben

Vielmehr soll der Kolumbianer in der Hauptstadt verlängern. "Wir wollen ihn halten, das demonstrieren wir mit einem Angebot", erklärte Preetz weiter. Die Offerte liege Ramos, der bei der Hertha noch bis 2015 unter Vertrag steht, bereits seit Monaten vor.

Dennoch halten sich die Gerüchte um einen Wechsel des Stürmers zu Borussia Dortmund, wo er Robert Lewandowski beerben könnte. Die Sport Bild hatte schließlich am Mittwochabend auf ihrer Internetseite verkündet, dass der Wechsel fix sei und Ramos für elf Millionen Euro wechseln würde.

Auch Atletico Madrid und der AS Monaco wurden zuletzt mit dem 28-Jährigen in Verbindung gebracht.

EURE MEINUNG: Wechsel oder Verbleib - Was sollte Ramos machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig