thumbnail Hallo,

Tolga Cigerci: "Bei Hertha ist für mich ein Märchen wahr geworden"

Der 21-jährige Mittelfeldspieler, der im Sommer kurzfristig verpflichtet worden war, schwärmt von seinem neuen Verein und möchte das erhaltene Vertrauen zurückzahlen.

Berlin. Mit Rückkehrer Tolga Cigerci konnte Hertha BSC den Fehlstart in die Bundesliga-Rückrunde abwenden und nach zwei Niederlagen infolge den Hamburger SV mit 3:0 schlagen.

Der Deutsch-Türke zeigte sich sehr glücklich darüber, nach ausgestandener Verletzung (Achillessehnen-reizung) wieder für den Hauptstadt-Klub starten zu können: "Bei Hertha ist für mich ein Märchen wahr geworden. Ich bin sehr glücklich, bei diesem Verein und den tollen Fans zu sein."

Die Berliner verpflichteten Cigerci am 31. August 2013 auf Leihbasis aus Wolfsburg, nachdem sich Alexander Baumjohann das Kreuzband gerissen hatte. Der Stammspieler soll nun für eine Ablösesumme von einer Million Euro bis 2017 an den Verein gebunden werden, wie Manager Michael Preetz gegenüber der Bild bestätigte: "Ja, wir kaufen Cigerci."

Cigerci genießt das Vertrauen von Trainer Luhukay

Der 21-Jährige - davor bei Wolfsburg und Gladbach auf dem Abstellgleis - ist gewillt, seinen Trainer Jos Luhukay nicht zu enttäuschen: "Die Verletzung von Baumi, die mir sehr Leid tut, war damals mein Glück. Trainer Luhukay hat mir gleich das Vertrauen geschenkt, das will ich zurückzahlen."

Der 50-jährige Niederländer schwärmt von seinem laufstarken Mittelfeldspieler: "Tolga ist unser Herz. Er ist mehr als gut, er gibt uns mehr Leben." Am kommenden Sonntag trifft die Hertha auf Cigercis ehemaligen Klub, den VfL Wolfsburg.

EURE MEINUNG: Kann Hertha BSC am Ende der Saison die Europapokal-Plätze erreichen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig