thumbnail Hallo,

Der amtierende Titelverteidiger muss im Achtelfinal-Hinspiel der Königsklasse auf den französischen Offensivspieler verzichten.

München. Empfindlicher Verlust für Bayern München: Der Fußball-Rekordmeister muss das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League beim FC Arsenal (19. Februar) ohne Superstar Franck Ribery bestreiten. Der 30 Jahre alte Franzose wird nach einer Operation am Gesäß frühestens am Donnerstag der nächsten Woche das Lauftraining wieder aufnehmen können. Das sagte Mediendirektor Markus Hörwick am Montag auf SID-Anfrage.

Ribéry war am vergangenen Donnerstagabend ein Bluterguss am Gesäß entfernt worden. Die Nachuntersuchung am Montag bei Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sei allerdings sehr positiv verlaufen, erklärte Hörwick. Eine Kernspintomographie habe gezeigt, dass der Bluterguss vollständig verschwunden sei. Die Wunde müsse nun aber ausheilen. Müller-Wohlfahrt erklärte bei fcb.de, dass Ribery "auf einem guten Weg" sei.

Hoffnung erfüllt sich nicht

Trainer Pep Guardiola hatte am Freitag vor dem 188. bayerisch-fränkischen beim 1. FC Nürnberg (2:0) noch die Hoffnung geäußert, in London auf Ribery zurückgreifen zu können. "Franck ist wichtig, ich hoffe, dass er so bald wie möglich wieder trainieren kann. Wir warten auf ihn. Ich hoffe, dass er in London wieder spielen kann", hatte Guardiola gesagt.

Ribery erzielte in der Bundesliga sieben Tore und bereitete zehn weitere vor. In fünf Champions-League-Spielen erzielte er zudem drei Treffer.

EURE MEINUNG: Kann der FC Bayern auch ohne Ribery beim FC Arsenal bestehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig