thumbnail Hallo,

Für Werder Bremen wird es immer enger. Nur einen Punkt holten die Hanseaten in drei Partien im neuen Jahr.

Bremen. Die einstige Nummer eins des Nordens, Werder Bremen, versinkt nach der bitteren 1:5-Klatsche gegen Borussia Dortmund immer weiter im Abstiegssumpf. Trainer Robin Dutt erscheint allmählich ratlos.

"Nach dem 0:1 waren da Dinge, die wir nicht aufhalten konnten", konstatierte der Fußballlehrer nach dem Spiel. "Ich habe letzte Woche die Wettkampfmentalität meiner Mannschaft kritisert. Heute hat es nicht an der Einstellung gelegen", urteilte Dutt, der schloss: "Das Ergebnis tut weh."

"Ein großartiges Spiel meiner Mannschaft"

Ganz anders die Situation für Borussia Dortmund, das endlich wieder den Fußball zeigte, mit dem man in der Vorsaison bis ins Champions-League-Finale stürmte.

"Es war ein großartiges Spiel meiner Mannschaft", zeigte sich Jürgen Klopp begeistert. "Das war das, was wir jede Woche sehen wollen und hoffentlich auch wieder sehen werden. Wir waren bärenstark im Gegenpressing und es gibt sehr wenig zu meckern", so der Trainer weiter.

Mit dem Dreier bleibt Dortmund weiter auf Tuchfühlung zu Bayern-Verfolger Leverkusen. Werder Bremen musste dagegen nach der zweiten Niederlage im dritten Rückrunden-Spiel Eintracht Frankfurt vorbeiziehen lassen und rutscht immer weiter in den Keller. Auch der VfB Stuttgart könnte Werder mit mindestens einem Punkt am Sonntag gegen Augsburg überholen.

EURE MEINUNG: Wie lange bleibt Robin Dutt noch Trainer in Bremen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig