thumbnail Hallo,

Asien-Tour erweist sich als Flop: Der Hamburger SV macht beim Trip Minus

Durch eine Planänderung fielen die Einnahmen weitaus geringer aus als erwartet. Die Reise nach Indonesien erwies sich so als finanzieller Reinfall.

Hamburg. Mit einem Testspiel in Indonesien wollte der Hamburger SV das Trainingslager in Abu Dhabi finanzieren. Nach Angaben der Bild ging das aber gehörig nach hinten los: Die Ausgaben für die Reise sollen die Einnahmen sogar übertroffen haben.

Drei Tage dauerte die Tour nach Asien, bevor die Hanseaten die Vorbereitung auf der Arabischen Halbinsel aufnehmen konnten. Schon damals war Trainer Bert van Marwijk unzufrieden und ärgerte sich: "Die Reise ist nicht ideal." Der Niederländer sah jedoch ein, dass der Verein Geld verdienen müsse.

Allerdings: Genau das Gegenteil ist angeblich der Fall. Allein der Flug nach Jakarta soll nach Informationen der Bild über 200.000 Euro gekostet haben. Die Einnahmen durch das Testspiel beliefen sich dagegen auf rund 450.000 Euro, was lediglich die Reisekosten gedeckt haben soll.

Hilke: Einnahmen geringer als erwartet

Vorstands-Mitglied Joachim Hilke erklärte gegenüber der Bild: "Wir haben die Reise gemacht, um dem Wunsch nach einem hochwertigen Trainingslager in Abu Dhabi nachkommen zu können. Wir haben den Plan für die sportliche Situation geändert."

Das soll demnach für deutlich geringere Einnahmen als erwartet gesorgt haben. Übrigens: Das kostenintensive Trainingslager in Abu Dhabi scheint nichts genutzt zu haben. Der HSV startete mit zwei Niederlagen in die Rückrunde und ist in akuter Abstiegsgefahr.

EURE MEINUNG: Passt dieser finanzielle Misserfolg in das Gesamtbild eines Absteigers?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig