thumbnail Hallo,

Hamburg: Lasogga will für van Marwijk kämpfen

Lasogga ist vor dem Spiel gegen die Hertha hoch motiviert, seinem Trainer van Marwijk zu helfen. Der HSV müsse unbedingt Punkten.

HAMBURG. Pierre-Michel Lasogga vom Hamburger SV will trotz Oberschenkelproblemen unbedingt gegen seinen Stammverein Hertha BSC auflaufen und seinem Trainer Bert van Marwijk im Abstiegskampf Luft verschaffen.

"Er hat mir geholfen und immer auf mich gesetzt. Es ist gerade nicht leicht für ihn", sagte Lasogga der Bild. "Jetzt will ich ihm helfen, da unten schnell raus zu kommen."

Lasogga, der noch bis Saisonende von den Berlinern an den HSV ausgeliehen ist, will keine Rücksicht auf seine Ex-Kollegen nehmen. "Der HSV steht auf Platz 17 und braucht die Punkte viel dringender. Dieses Spiel ist enorm wichtig", sagte der 22-Jährige, der mit neun Toren Hamburgs gefährlichster Stürmer in dieser Saison ist.

"Punkte müssen in Hamburg bleiben"

Der HSV hat die letzten fünf Spiele verloren und war nach dem Debakel bei 1899 Hoffenheim  vergangene Woche auf den vorletzten Tabellenplatz abgestürzt. "Auch um Ruhe rein zu bekommen. Die drei Punkte müssen in Hamburg bleiben", sagte Lasogga. HSV-Vorstands-Chef Carl Jarchow will auch im Falle einer weiteren Niederlage gegen Hertha an  van Marwijk festhalten. Sechs Pleiten in Serie hat es für den HSV in der Bundesliga noch nie gegeben.
EURE MEINUNG: Leitet der HSV gegen die Hertha die Wende ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig