thumbnail Hallo,

Der Pole steigt vorzeitig ins Training an der Weser ein und soll den Verein aus der Krise führen. Garcia fällt nach seinem Platzverweis am Samstag für zwei Spiele aus.

Bremen. Hoffnungsträger Ludovic Obraniak hat beim Fußball-Bundesligisten Werder Bremen vorzeitig das Training aufgenommen. Weil seine neuen Kollegen beim FC Augsburg (1:3) enttäuschten, ließ Trainer Robin Dutt den offensiven Mittelfeldspieler und den Rest der Mannschaft am Montag in zwei Strafeinheiten schwitzen.

"Ich habe immer gesagt, solange bei unserer Mannschaft die Wettkampfmentalität stimmt und ich ihnen da nichts vorzuwerfen habe, werde ich auch keine freien Tage streichen oder mehr trainieren", sagte Dutt, der am Sonntag den obligatorischen freien Montag gestrichen hatte.

Intern habe er die mangelhafte Einstellung seiner Profis "deutlich angesprochen". Am Samstag (15.30 Uhr/Liveticker bei Goal) empfängt Werder Champions-League-Finalist Borussia Dortmund im Weser-Stadion.

Zwei Spiele Sperre für Garcia

Die Bremer hatten Obraniak am Freitag kurz Transferschluss von Girondins Bordeaux verpflichtet. Der polnische Nationalspieler unterschrieb bei den Norddeutschen einen Vertrag bis 2016 und soll das lahmende Offensivspiel der Hanseaten ankurbeln. Eigentlich hätte Obraniak am Dienstag mit dem Training beginnen sollen.

Dutt muss zudem zwei Spiele auf seinen Verteidiger Santiago Garcia (25) verzichten. Nach der Gelb-Roten Karte für den Argentinier aus dem Spiel beim FC Augsburg (1:3) sperrte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) Garcia im Einzelrichterverfahren wegen "fortgesetzten unsportlichen Verhaltens" für eine weitere Partie.

Zudem muss Garcia, der nach seinem Platzverweis in der 45. Minute Schiedsrichter Christian Dingert (Lebecksmühle) und dessen Assistenten "massiv bedrängt und lautstark reklamiert" hatte, eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro zahlen. Werder hat dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

EURE MEINUNG: Kann Neuzugang Ludovic Obraniak Werder Bremen aus der Krise führen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig