thumbnail Hallo,

Der Abwehrspieler glaubt an eine Bevorzugung des DFB von Spielern des FC Bayern München. Dennoch habe sich sein Verhältnis zu Löw gebessert.

Dortmund. Mats Hummels von Borussia Dortmund glaubt an eine Bevorzugung des DFB von Spieler des FC Bayern München. Dennoch sei sein Verhältnis zu Nationaltrainer Joachim Löw besser geworden.

"Ich glaube, dass es grundsätzlich leichter ist, in die Nationalelf zu kommen, wenn man bei Bayern gute Leistungen bringt, als wenn man bei anderen Vereinen gute Leistungen bringt", erklärte der Innenverteidiger im Interview mit der Welt. Es sei einfacher als "bei uns, in Wolfsburg oder in Leverkusen." Dies hätte sich der FCB allerdings verdient: "Das ist auch völlig in Ordnung. Die sind ja nicht 1965 in die Bundesliga aufgestiegen und waren sofort die Nummer eins."

Dennoch habe sich sein Verhältnis zum Bundestrainer gebessert: "In dieser Phase, in der mir in der Vorrunde eine kleine Krise angedichtet worden ist, wurde mein Verhältnis zum Bundestrainer viel besser." Er fügte an, eine Eingewöhnungszeit gebraucht zu haben, dieser Prozess sei aber "abgeschlossen", er habe Löws "Gedanken und Vorstellungen noch besser" kennengelernt.

Platz zwei mit dem BVB

Trotz allem kommt ein Wechsel für Hummels weiterhin nicht in Frage. Vorerst sei das Ziel, den zweiten Platz in der Bundesliga mit dem BVB zu erreichen. Zu ambitionierte Ziele wollte er sich nicht stecken: "Es würde nichts bringen, wenn wir jetzt beispielsweise die Finalteilnahme in der Champions League als Ziel formulieren würden. Oder wenn wir sagen würden: Wir wollen den DFB-Pokal gewinnen."

Viele Titel stehen für den Nationalspieler dabei ohnehin nicht unbedingt im Vordergrund: "Ich habe mich nie an Titeln gemessen. Mir geht es um etwas anderes: Ich spiele gern Fußball, am liebsten den Fußball, der zur mir passt." Deshalb sei auch ein Wechsel in naher Zukunft kein Thema: "Ich würde einen Champions-League-Titel mit dem BVB sechs mit einem anderen Verein vorziehen."

EURE MEINUNG: Wird Hummels bei der WM in Brasilien Stammspieler sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig