thumbnail Hallo,

Guardiola beruft Mandzukic in den Kader - Ribery und Robben fehlen

Nach der Winterpause herrschte Unruhe an der Säbener Straße. Der Auslöser: Trainingsmuffel Mario Mandzukic. Der Kroate ist nun aber wieder dabei.

München. Der zuletzt ausgebootete Mario Mandzukic steht im Kader des Rekordmeisters FC Bayern München für das Auswärtsspiel am Mittwoch beim VfB Stuttgart (ab 20.00 im LIVE-TICKER bei Goal) - die angeschlagenen Franck Ribery und Arjen Robben sind dagegen nicht dabei.

Kurz vor Bekanntgabe des Kaders hatte Pep Guardiola noch offen gelassen, ob Mandzukic für die Partie in Stuttgart berücksichtigt wird: "Nach dem Abschlusstraining entscheide ich. Wir haben einen großen Kader, jede Woche kann das passieren, dass ein, zwei Super-Super-Spieler nicht in den Kader kommen", sagte der 43 Jahre alte Spanier am Dienstag. In den vergangenen Tagen habe er "okay trainiert".

Guardiola ergänzte: "Ich muss den Gegner analysieren. Manchmal hängt meine Entscheidung von der Qualität der Spieler des Gegners ab. Ich habe keine Zweifel an Mario, er ist ein Super-Super-Spieler." Das treffe gleichwohl auf jeden seiner Schützlinge zu, denn "sonst wären sie nicht hier bei diesem Verein."

"Ich muss die Entscheidung treffen"

Das Thema nervte ihn sichtlich. Bei der dritten Nachfrage zum 27 Jahre alten Kroaten blockte der Bayern-Coach dann ab: "Sie kennen meine Entscheidung, meine Meinung. Manchmal brauche ich diese Spieler, manchmal andere Spieler. Ich muss die Entscheidung treffen."

In Gladbach wurde Mandzukic wegen mangelnder Trainingsleistungen aus dem Aufgebot gestrichen, damit sorgte Guardiola für mächtig Unruhe beim Rekordmeister. Immerhin erzielte der Angreifer in der Hinrunde mit zehn Toren die meisten Tore der Bayern.

Manch Experte riet Mandzukic danach zu einem Transfer - davon wollte Karl-Heinz Rummenigge in der Sport Bild nichts wissen: "Wir hatten mit Marios Berater ein Gespräch in Marrakesch. Unser Verhältnis ist grundsätzlich sehr gut. Ich bitte nicht zu vergessen: Mario Mandzukic hat einen großen Verdienst an dem wunderbaren Jahr 2013." Und einen Vertrag bis zum Sommer 2016.

Ribery wohl wieder am Start

"Dass er nicht im Kader war", verdeutlichte der Vorstandsboss erneut, "hat unser Trainer als Maßnahme für dieses Spiel getroffen. Aber er hat klar gesagt, wenn Manschu wieder gut trainiert, ist er wieder dabei." Das ist nun der Fall.

Nicht dabei sein werden hingegen Superstar Franck Ribery und Arjen Robben - beide aufgrund von muskulären Problemen. Der Franzose hatte schon in Gladbach gefehlt, trainierte aber seit Samstag wieder mit der Mannschaft. Für einen Einsatz in Stuttgart reicht es jedoch nicht.

Fehlen werden nach wie vor auch die verletzten Javi Martinez, Daniel van Buyten, Holger Badstuber und Bastian Schweinsteiger. Der 29-jährige Schweinsteiger habe "schmerzfrei" laufen können, sagte Guardiola: "Es wird Schritt für Schritt besser, er macht Fortschritte."

EURE MEINUNG: Ist es die richtige Entscheidung, Mandzukic wieder zu berücksichtigen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig