Uli Hoeneß: "Wenn wir so spielen, werden wir Meister"

Bayern München meldete sich mit einem Sieg bei Borussia Mönchengladbach aus der Winterpause zurück. Uli Hoeneß war sehr zufrieden mit der Leistung.
Mönchengladbach. Zuhause waren die Fohlen von Borussia Mönchengladbach eine Bank, der Borussia-Park eine uneinnehmbare Festung. Bis der FC Bayern München kam und mit einem 2:0-Arbeitssiegdrei Punkte mit an die Isar nahm. Entsprechend gelöst war die Stimmung auch beim deutschen Meister.

Präsident Uli Hoeneß war so zufrieden, dass er auf Sky sogar das "böse M-Wort" in den Mund nahm: "Wir haben total verdient gewonnen, ein sehr gutes Spiel gemacht. Konzentriert, laufstark, aggressiv – außer der Chancenauswertung kann man der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Wenn wir so spielen, werden wir Deutscher Meister!"

Trotz aller Freude hofft der Bayern-Boss darauf, dass sich Mario Mandzukic, der vor dem Spiel aussortiert wurde, fängt: " Ich hoffe sehr, dass sich das legt. Es wäre sehr unklug von uns, wenn wir auf ihn verzichten würden." Matthias Sammer wirkte nach dem Schlusspfiff absolut erleichtert und erklärte: "Wir sind happy, wirklich sehr glücklich, zufrieden reicht heute nicht. Wir standen gewaltig unter Druck."

Sammer erleichtert und Guardiola dankt Salzburg

Pep Guardiola bedankt hingegen sich bei den Salzburgern, die den Bayern in der Vorbereitung eine bittere 0:3-Schlappe beibrachten. War das der Weckruf? "Ich bedanke mich bei Salzburg. Wir haben aus unserer großen Niederlage gelernt. Wir haben das Spiel kontrolliert, ich freue mich über unsere Performance. Am Mittwoch wollen wir in Stuttgart die nächsten drei Punkte holen."

Der Spanier klärte auf, wieso Mandzukic sich nicht im Kader wiederfand: "Ich muss jedes Spiel 18 Spieler nominieren. Wir haben einen großen, großen Kader. Ich muss entscheiden, was ich sehe. Was passiert ist, bleibt in der Kabine, das bespreche ich intern.“

Thomas Müller konnte, wie sein Trainer, in der Niederlage gegen Salzburg positive Aspekte erkennen. So sagte er nach dem Match: „Es war ganz gut, dass wir in Salzburg einen auf den Deckel bekommen haben. Das war gerade recht so, dass wir aus unserer Weihnachtslethargie aufgewacht sind. So war es ein Auftakt nach Maß, Wir haben eine andere Intensität gezeigt als in Salzburg. Das Fußballerische haben wir immer drauf, das Kämpferische muss dazukommen."

EURE MEINUNG: Kann der Rekordmeister überhaupt noch eingeholt werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !