thumbnail Hallo,

Der FC Bayern sorgt noch vor dem Rückrundenauftakt bei Borussia Mönchengladbach für eine Überraschung: Stürmer Mario Mandzukic wurde aus dem Kader gestrichen.

Mönchengladbach. Der FC Bayern München startet mit einem kleinen Paukenschlag in die Bundesliga-Rückrunde. Zum Auftakt bei Borussia Mönchengladbach wurde Stürmer Mario Mandzukic kurzerhand aus dem Kader des Rekordmeisters gestrichen.

Mit zehn Toren in der Hinrunde ist Mandzukic immerhin der erfolgreichste Torschütze in der laufenden Saison des FC Bayern. Sportvorstand Matthias Sammer äußerte sich vor der Partie bei Sky zur aktuellen Thematik und erklärte:

"Nicht gut trainiert"

"Wir sind Bayern München. Unsere Ansprüche sind immer die allerhöchsten, im Training und im Alltag. Mario Mandzukic hat nicht gut trainiert, Pep Guardiola hat sich daher dazu entschlossen, ihn nicht mit zum Spiel gegen Borussia Mönchengladbach zu nehmen. Diese Maßnahme gilt erst einmal nur für dieses Spiel."

"Er muss Gas geben und fertig", so Sammer weiter, der auch sagt: "Wir haben viel mit ihm gesprochen. Er ist wichtig. Er arbeitet wie ein Tier, das hat er zuletzt im Training eben nicht getan. Es gilt für dieses Spiel und er kann nun wieder Gas geben, um diese Situation zu ändern."

"Der Transfer von Robert Lewandowski hat damit nichts zu tun und ist für ihn auch kein Thema und daher nicht der Rede wert." Ein Wechsel noch in diesem Winter möglich, laut Matthias Sammer klar und deutlich: "Nein, überhaupt nicht!"

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von dieser Maßnahme?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig