thumbnail Hallo,

Jürgen Klopp: "Platz eins ist nicht unser Ziel"

Marschieren die Bayern weiter vorne weg? Nach Meinung der Konkurrenz ist Platz eins wohl schon für den FCB reserviert. Klopp peilt mit dem BVB nicht mehr die Schale an.

Dortmund. Der FC Bayern München wird nach Meinung der Mehrheit in der Bundesliga zum Titel durchmarschieren. Wie Bayer Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade hat auch Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp den Platz an der Sonne bereits abgehakt. 

Schließlich trennen Borussia Dortmund stolze zwölf Punkte von den Bayern und damit der Tabellenspitze. Für Klopp zu viel, um vom Titel zu sprechen. "Platz eins ist momentan nicht unser Ziel. Wir nehmen uns auch das Recht heraus, uns wieder über Platz zwei zu freuen, sollte er uns am Ende gelingen", stellte der BVB-Trainer klar.

Bayer Leverkusen gibt auf

Um eben jenen Rang zu bejubeln, müssten die Borussen jedoch zunächst Bayer Leverkusen. Die Werkself ist Bayern-Jäger Nummer eins, sieht die Münchener aber ebenso als einzigen möglichen Titelkandidaten. "Die Bayern werden vielleicht mal ein Spiel verlieren, eventuell auch zwei - aber sie werden mit ihrer Konstanz und Klasse auf dem Weg zum Titel nicht einbrechen", ist sich Bayer-Geschäftsführer Michael Schade sicher.

Eine Vermutung , die der FC Bayern gerne wahr werden lassen würde. Karl-Heinz Rummenigge will bei der Konkurrenz erst gar keine Hoffnung aufkeimen lassen: "In der Hinrunde haben wir die Tür für die Verfolger zu gemacht, jetzt müssen wir es schaffen, dass sie auch zu bleibt."

EURE MEINUNG: Wie sieht die Spitzengruppe am Ende der Saison aus?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Wo landet der BVB am Ende der Saison?

Dazugehörig