thumbnail Hallo,

Netzer vor Rückrundenauftakt: "Borussia kann Bayern besiegen"

Endlich geht die Bundesliga weiter! Der Weltmeister von 1974 macht dem Ex-Klub Mut für das Kräftemessen mit Bayern. Speziell der Trainer hat es Netzer angetan.

Mönchengladbach. Zum Auftakt des 18. Spieltages und der Rückrunde der Bundesliga empfängt Borussia Mönchengladbach am Freitagabend den FC Bayern (20.30 Uhr im LIVE-TICKER). Günter Netzer traut seinem Ex-Klub dabei zu, für eine große Überraschung zu sorgen.

Im Stadionmagazin des aktuellen Tabellendritten sagte der 69-Jährige: "Ein Unentschieden ist nicht nur eine Wunschvorstellung. Borussia kann die Bayern sogar besiegen. Lucien Favre ist taktisch einer der besten Trainer!"

Netzer, von 1952 bis 1973 bei den Fohlen aktiv, glaubt nicht nur an einen Erfolg gegen den amtierenden Meister. Er sieht die Gladbacher auch auf lange Sicht auf einem guten Weg: "Man darf nicht Dinge feiern, die nichts wert sind. Die Möglichkeiten sind wunderbar. Deshalb muss das Ziel mehr sein als ein einstelliger Platz. Dieser minimale Anspruch hat mich immer schon sehr gestört."

Großes Lob für Favre

Umso zufriedener ist der einst so eigenwillige Spielmacher dafür mit Favre, der Gladbach seit mittlerweile fast drei Jahren anleitet. "Ein äußerst fähiger Trainer. Die Mannschaft trägt seine Handschrift, ich erkenne was in ihrem Spiel, ich erkenne Ideen und Spieler, die das umsetzen wollen", so Netzer voll des Lobes.

Der Schweizer selbst sagte mit Blick auf die anstehende Partie gegenüber dem kicker lächelnd: "Ich weiß, dass uns viele in Deutschland die Daumen drücken."

EURE MEINUNG: Glaubt Ihr ebenfalls an einen Erfolg der Gladbacher?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig