thumbnail Hallo,

Nach dem Wechsel von Rudnevs, der wieder mehr spielen wollte, fordert der Niederländer nun Verstärkungen im Angriff der Hanseaten.

Hamburg. Artjoms Rudnevs war unzufrieden mit seiner Situation beim Hamburger SV und wechselte daraufhin auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten Hannover 96. Der Trainer der Rothosen, Bert van Marwijk, sieht nun Bedarf nach Verstärkungen im Sturmzentrum des HSV.

Es war der ausdrückliche Wunsch von Rudnevs, den HSV in Richtung Hannover zu verlassen: "Rudi kam zu mir und sagte: 'Olli, lass mich bitte zu Hannover gehen'. Er wollte mehr spielen. Wir haben seinen Wunsch besprochen", sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer der Bild. Der Wunsch des Letten ging in Erfüllung. Er läuft in der Rückrunde für 96 auf.

Hoffnung auf neuen Stürmer

Und das obwohl HSV-Coach van Marwijk den Mittelstürmer nur dann abgeben wollte, wenn sofort Ersatz bereitsteht: "Rudi darf nur weg, wenn wir im Januar einen neuen Stürmer bekommen", stellte der Niederländer seine Bedingung.

Nun ist Rudnevs weg, jedoch noch kein neuer Stürmer da. Der Trainer der Hanseaten hofft nun darauf, dass der Verein noch nachrüsten kann, um das Sturmzentrum zu verstärken: "Ich hoffe, dass wir noch einen guten Mann holen können", erklärte Van Marwijk seinen Wunsch.

EURE MEINUNG: Welchen Stürmer sollte der HSV in der Winterpause verpflichten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig