thumbnail Hallo,

Schalke-Schock: Syndesmoseriss bei Kirchhoff - mehrere Wochen Pause

Jan Kirchhoff sollte die Schalker Defensive verstärken - jetzt fällt der Winterneuzugang, der vom FC Bayern München kam, mit einem Syndesmoseriss für mehrere Wochen aus.

Doha. Winterneuzugang Jan Kirchhoff fehlt dem Fußball-Bundesligisten Schalke 04 länger als zunächst angenommen. Der 23-Jährige hat sich einen Riss der vorderen Syndesmose zugezogen und fällt mehrere Wochen aus. Das teilten die Königsblauen nach einer Untersuchung bei Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt in München am Dienstag mit.

Die Leihgabe von Meister Bayern München hatte sich die Verletzung am Sonntag im Trainingslager in Doha/Katar zugezogen und war daraufhin zurück nach Deutschland gereist. Kirchhoff soll bereits am Mittwoch in Tübingen operiert werden.

Zunächst waren die Schalker nur von einem Teilabriss eines Bandes und einer zweiwöchigen Pause ausgegangen. "Das ist scheiße. Ich hoffe, es ist nichts Wildes", hatte Trainer Jens Keller zuvor erklärt. Kirchhoff war im Training umgeknickt und hatte sich am Knöchel verletzt.

"Es wird noch ein Bild gemacht, aber nach meinem Gefühl ist es nichts Gravierendes. Es ist nur eine schmerzhafte Prellung. Das wird nicht lange dauern", hatte ein optimistischer Kirchhoff gegenüber Reportern erklärt. 

Der ehemalige Mainzer hat für den Triple-Sieger elf Spiele absolviert. Allerdings war keiner der Einsätze von Beginn, dennoch gewann Kirchhoff in seinem halben Jahr in München den europäischen Supercup und holte auch die Klub-Weltmeisterschaft.

EURE MEINUNG: Wird Kirchhoff den FC Schalke verstärken können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig