thumbnail Hallo,

Duell der Supersprinter: Julian Reus fordert Pierre-Emerick Aubameyang heraus

Der Sommerneuzugang des BVB gehört zu den schnellsten Spielern der Liga und lässt seine Gegner regelmäßig alt aussehen. Der deutsche Meister über 100 Meter fordert ihn nun heraus.

Erfurt. Julian Reus, mehrfacher deutscher Meister, hat über die 100 Meter eine Bestzeit von 10,08 Sekunden. Er will beweisen, dass er auch schneller als Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund ist. Dem wird nachgesagt, sogar schneller als der Sprintgott aus Jamaika ist.

"Es ist ein krasser Mythos, dass Aubameyang schneller als Usain Bolt ist. Das werde ich beweisen", widerspricht Reus dieser These in der Bild. "Ich nehme Aubameyang auf den 30 Metern mindestens einen Meter ab", so der Leichtathlet selbstbewusst.

Aubameyang schneller als Bolt

Die ersten dreißig Meter läuft der Offensivakteur der Borussia in 3,7 Sekunden. Usain Bolt brauchte bei seinem Weltrekordlauf für die gleiche Strecke 3,78 Sekunden. Bei einem ähnlichen Vergleich unterlag vor ein paar Jahren der deutsche 100-Meter-Meister Christian Blum dem 1860-Profi Patrick Milchraum auf den ersten 30 Metern - allerdings mit Stollenschuhen und auf Rasen.

Man darf gespannt sein, ob es tatsächlich zum Geschwindigkeitsduell kommen wird. Zunächst legt Aubameyang den Fokus noch auf das letzte Hinrundenspiel gegen Hertha BSC. Dann ist Winterpause und eventuell Zeit für einen Sprintwettbewerb mit Reus.

EURE MEINUNG: Was sagt Ihr zur Herausforderung des Leichtathleten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig