thumbnail Hallo,

Schalke 04: Jens Keller freut sich für Papadopoulos

Endlich, wird sich manch Schalker Fan gedacht haben, als der Grieche seine Rückkehr auf den Platz feierte und sich die gesamte Arena geschlossen erhob.

Gelsenkirchen. Nach dem kuriosen und glücklichen Sieg hieß der gefeierte Mann auf Schalke wieder einmal nicht Jens Keller. Auf dem Zaun stand nach dem mühsamen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Abstiegskandidat SC Freiburg Kyriakos Papadopoulos. Der Grieche wurde von den Fans für sein Comeback nach mehr als einem Jahr Verletzungspause euphorisch gefeiert und schaute sich fast schon verlegen nach seinen Mannschaftskollegen um.

Der umstrittene Keller freute sich "für Papa, der eine lange Leidenszeit hatte", verspürte selbst aber keinerlei Erleichterung. "Was heißt, ich war unter Druck? Ich habe das Gefühl, dass ich weiter unter Druck bin und dass es immer so ist", sagte der Coach bei Sky. Sein Team war zuvor durch ein Eigentor und einen Elfmeter zum Sieg gekommen.

Schwache Leistung stärkt Keller kaum

Nach dem Einzug ins Achtelfinale der Champions League verkürzten die Gelsenkirchener damit immerhin den Rückstand auf die Plätze für Europas Königsklasse auf fünf Punkte.

Viele Argumente für eine Weiterbeschäftigung Kellers, der am Montag ein Jahr im Amt ist, lieferten sie mit einer über weite Strecken schwachen Leistung aber nicht. Bezeichnenderweise brachte den Bundesliga-Sechsten erst ein Eigentor von Nicolas Höfer (44.) am Ende einer unglaublich schlechten ersten Hälfte auf den Weg zum Sieg. Für die Entscheidung sorgte Jefferson Farfan (67.) per Foulelfmeter.

"Wir haben nicht unser bestes Spiel gemacht. In der ersten Halbzeit haben wir alle schlecht gespielt. Da hat jedes Bein gezittert. Aber wir haben schon oft genug Pech gehabt, heute war das Glück mal auf unserer Seite", sagte Keller: "Wir sind froh, dass wir das Spiel gewonnen haben. Der Sieg tut dem ganzen Verein gut."

EURE MEINUNG: Kann Schalke sich jetzt in der Liga stabilisieren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig