thumbnail Hallo,

Der Sportdirektor beklagt nach der Klatsche gegen Manchester die fehlende Reife seines Teams. Bayer sieht er eher auf Augenhöhe mit S04 und Wolfsburg als mit Bayern und Dortmund.

Leverkusen. Rudi Völler gibt sich auch eine Woche nach der 0:5-Pleite gegen Manchester United selbstkritisch. Der Sportchef von Bayer Leverkusen beklagt die fehlende Reife seiner Mannschaft.

"Ich hatte gedacht, dass wir einen Schritt weiter seien", zeigte sich der 53-Jährige enttäuscht: "Aber wir zeigen einfach zu viel Respekt vor großen Namen. Das 0:5 war eine Blamage."

Laut Völler könnte der Kader womöglich noch nicht für die ganz großen Gegner bereit sein. "In den Spielen fehlten uns Typen, die sich mehr wehren", sagte er der Sport Bild. "Dass wir uns ergeben, ist einfach schlecht."

Mit Dortmund "können wir nicht mithalten"

Trotz der Niederlage bewertet Völler den aktuellen Saisonverlauf positiv. "Wir haben zehn Punkte mehr als Schalke und elf mehr als Wolfsburg", erklärte der ehemalige DFB-Teamchef, "das spricht für uns, weil wir mit ihnen auf Augenhöhe sind."

Auf einem Niveau mit Borussia Dortmund oder gar Bayern München sieht Völler Bayer Leverkusen noch lange nicht. "Bayern München ist die beste Mannschaft in Europa", lobte er die Konkurrenz: "Für die geht es auch nicht mehr darum Meister zu werden, sondern welche Rekorde sie brechen. Das ist Wahnsinn."

Auch Dortmund ist der Werkself nach der Ansicht Völlers mittlerweile ein wenig enteilt: "Der Dortmunder Lizenzspieler-Etat ist rund doppelt so hoch wie unserer", so Völler: "Bei Mkhitaryan haben wir auch mal angefragt. Aber wir können keine 25 Millionen Euro Ablöse für einen Spieler bezahlen. Da können wir nicht mithalten."

EURE MEINUNG: Kann Bayer trotzdem in den nächsten Jahren mal einen Titel holen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Schalkes Auf und Ab: Woran liegt's?

Dazugehörig