thumbnail Hallo,

Der Holländer kann sich vorstellen, seine Karriere im deutschen Unterhaus zu beenden. Danach will er aber zurück nach Hamburg und dem Fußball erhalten bleiben.

Hamburg. Rafael Van der Vaart wartet derzeit nach seinem Bänderriss auf sein Comeback beim Hamburger SV. In einem Fernseh-Interview erklärte er jetzt, wie er sich seine Zukunft vorstellt: Selbst ein Engagement in der 2. Liga hält er für möglich. Nach seiner Karriere will er aber zurück nach Hamburg – und dem Fußball erhalten bleiben.

30 Jahre alt ist der Holländer mittlerweile, sein Vertrag beim HSV läuft noch bis 2015. Schluss muss dann noch lange nicht sein, selbst wenn es für den Bundesliga-Dino nicht mehr reichen sollte. Vor dem Karriereende "möchte ich so lange wie möglich spielen. Ich kann es mir auch vorstellen, bei einem schlechteren Verein oder in der 2. Liga zu spielen“, sagte er beim "Audi Star Talk“ auf Sport1.

"Der HSV ist ein Super-Verein"

Am liebsten will er aber natürlich in Hamburg bleiben – und zwar auch nach der aktiven Karriere. "Der HSV ist ein Super-Verein, um nach der Karriere noch hier zu bleiben“, schwärmte er. "Ich werde nach der Karriere erst einmal meinen Trainer-Schein machen.“

In der laufenden Saison soll es mit seinem Landsmann Bert van Marwijk am Ruder möglichst weit nach oben gehen: "Er hat unglaublich viel Erfahrung. Und: Er ist Holländer. Das heißt, er hat jede Menge Ahnung." Der Kampf an der Tabellenspitze sei aber vergeben. "Leider, ja. Die Bayern sind die Besten. Wir haben ohnehin keine Chance. Und Borussia Dortmund auch nicht."

EURE MEINUNG: Wo landet der HSV in dieser Saison?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig