thumbnail Hallo,

Rafael van der Vaart: Kein Comeback gegen Wolfsburg

Das Nordderby wird der niederländische Regisseur des HSV verpassen. Ein Einsatz soll aber dennoch bald wieder möglich sein.

Hamburg. Kapitän Rafael van der Vaart (30) vom Hamburger SV wird seinem Team im Nordderby beim VfL Wolfsburg am kommenden Freitag (20.30 Uhr) nicht zur Verfügung stehen. HSV-Sportchef Oliver Kreuzer schloss einen Einsatz des verletzten Spielmachers aus.

"Das wird nichts. Eventuell wird er am Dienstag im Pokalspiel gegen Köln spielen. Spätestens gegen Augsburg ist er dann aber dabei", sagte Kreuzer am Mittwoch. Van der Vaart war nach einem Bänderriss tags zuvor wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Bei Länderspiel verletzt

Van der Vaart hatte sich in der vergangenen Woche beim Einsatz mit der Nationalmannschaft zwei Bänder im Sprunggelenk angerissen. Ursprünglich waren die Ärzte von einer vierwöchigen Zwangspause ausgegangen.

Der niederländische Spielmacher, der den 3:1-Erfolg seiner Mannschaft gegen Hannover 96 am Sonntag von der Tribüne aus verfolgt hatte, ist mit je sechs Toren und sechs Vorlagen der beste Scorer der Norddeutschen in der laufenden Bundesliga-Saison.

EURE MEINUNG: Wird der HSV auch ohne den Niederländer bestehen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig