thumbnail Hallo,

Van der Vaart: "Ronaldo ist still und schüchtern"

Eine Saison kickte der HSV-Spielmacher einst mit Ronaldo bei Real Madrid, von Arroganz wollte er nichts gemerkt haben. Er würde dem Portugiesen den Ballon d'Or vergönnen.

Hamburg. Die Wahl zum Weltfußballer des Jahres rückt näher: Nun hat sich Rafael van der Vaart für seinen früheren Mitspieler Cristiano Ronaldo stark gemacht: "Er hat es verdient, Weltfußballer zu sein", sagte der Kapitän des Hamburger SV im Audi Star Talk.

Der Niederländer verriet, dass der portugiesische Superstar auch beim HSV für Gesprächsstoff sorgen würde: "Jeder, auch die jungen Spieler, will von mir wissen, wie er ist. Er kommt arrogant rüber, in der Kabine ist er aber eher still und schüchtern. Zudem ein unglaublicher Spieler."

Van der Vaart selbst brachte von der Länderspielpause einen Bänderriss im Sprunggelenk mit und arbeitet hart an seinem Blitzcomeback: "Es geht mir schon viel besser als vor einigen Tagen."

Mit der Nationalmannschaft konnte sich der Mittelfeldspieler bereits frühzeitig für die WM qualifizieren. Dort sieht er durchaus Chancen: "Deutschland ist für mich nicht der Top-Favorit – wir sind besser!"

"Deutschland ist für mich aber nicht der Top-Favorit – wir sind besser!"

Auch beim Hamburger SV läuft es momentan besser: Das letzte Bundesligaspiel gegen Hannover wurde mit 3:1 gewonnen. Van der Vaart glaubt an die Qualität im Kader: "Bislang haben wir zu wenig gezeigt. In der Mannschaft steckt mehr. Ich denke, wir haben einen guten Lauf. Mein Gefühl sagt mir, dass es besser wird und wir es absolut nach Europa schaffen können."

HSV-Sportchef Oliver Kreuzer gibt sich zur Personalie Van der Vaart optimistisch und hofft auf einen Einsatz am Dienstag gegen den 1. FC Köln: "Der Fuß sieht gut aus. Und Rafael kann man ja immer reinwerfen", so Kreuzer gegenüber Bild.

EURE MEINUNG: Verdient Cristiano Ronaldo den Ballon d'Or?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig