thumbnail Hallo,

Für den einstigen Bayern-Trainer gibt es keine Zweifel darüber, wer am Samstag den Sieg und am Ende der Saison die Meisterschaft holt.

München. Für Felix Magath ist das anstehende Spitzenspiel der Bundesliga längst entschieden: Borussia Dortmund habe gegen den FC Bayern München "keine Chance". Auch deshalb wirbt der frühere HSV-Star im Interview mit der tz für seine Idee einer europäischen Eliteliga.

"Das, was wir heutzutage in den großen europäischen Ligen sehen, hat doch mit Wettbewerb nichts mehr zu tun", betonte Magat, der kritisierte, dass den Top-Klubs durch die Champions League zu viel Geld zur Verfügung stehe. "Überraschungen" gebe es daher "nur noch in absoluten Ausnahmefällen".

Den Vereinen will der ehemalige Meistertrainer keinen Vorwurf machen, nimmt aber die UEFA in die Pflicht: "Was in der Champions League inzwischen für Summen verdient werden, ist unfassbar. Wenn irgendwo bei diesen hohen Herren noch ein Interesse an echtem Wettbewerb besteht, dann müsste von diesem gigantischen Kuchen ein Teil an die Landesverbände und an die Ligen abgegeben werden, damit auch die anderen Klubs konkurrenzfähig bleiben können."

"Der erste Platz gehört Bayern"

Auch am Samstag rechnet der vereinslose Trainer nicht mit einer Überraschung. Gegen den FC Bayern habe Borussia Dortmund "keine Chance", da spiele auch der Ausfall von Mats Hummels keine Rolle. "Dazu ist Bayern inzwischen einfach zu stark", so Magath.

"Diese Spannung hat es doch auch letztes Jahr schon nicht mehr gegeben. Der erste Platz gehört Bayern, um den zweiten streiten sich Dortmund und Leverkusen. Und danach ist alles möglich. Naja, fast alles", meinte der Fußballlehrer.

Im Falle eines Sieges würde Bayern den Vorsprung auf den Vize-Meister aus Dortmund auf stolze sieben Punkte ausbauen.

EURE MEINUNG: Seht ihr die Karten am Samstag so klar verteilt wie Magath?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig