thumbnail Hallo,

Die Borussia bereitet dem Niederländer keine schlaflosen Nächte - aber das gelte beim amtierenden Champions-League-Sieger mittlerweile für alle Gegner.

München. Rekordmeister Bayern München muss im Spitzenspiel am Samstag beim personell angeschlagenen Verfolger Borussia Dortmund auf Europas Fußballer des Jahres Franck Ribery verzichten. Der Franzose laboriert an einer angebrochenen Rippe.

"Das ist natürlich schade, ich wäre unheimlich gerne bei diesem Topspiel in Dortmund dabeigewesen", sagte Ribery, "aber ich bin mir sicher, dass die Mannschaft das auch ohne mich packt." Wie der FC Bayern mitteilte, ist auch Riberys Einsatz beim Champions-League-Spiel am kommenden Mittwoch bei ZSKA Moskau fraglich.

Die Mitspieler reagierten nach außen gelassen auf die Nachricht. "Es ist wie so oft, wenn bei uns ein Spieler ausfällt: Wir haben einen sehr guten Kader und werden sicherlich eine schlagfertige Truppe auf dem Rasen haben und das Ziel, dort zu gewinnen", sagte Thomas Müller. Die Münchner hätten "das ganze Jahr über schon große Verletzungsprobleme", mit den kurzfristigen Ausfällen von Mats Hummels und Marcel Schmelzer habe es aber den BVB "mehr erwischt". Müller hat beiden Borussen SMS mit Genesungswünschen geschrieben.

"Egal, wer da hinten aufläuft: er wird sich den Arsch aufreißen"

"Egal, wer da hinten aufläuft: er wird sich den Arsch aufreißen", sagte Müller über die möglichen Ersatzspieler für die Dortmunder Defensive, die er allesamt mit Namen aufzählte. Überhaupt sei der BVB "nicht abhängig von Einzelspielern, da muss das System stimmen. Es ist nicht so, dass wir da locker hinfahren können und der Sieg schon eingetütet wäre."

Der Nationalspieler sprach von einem "besonderen Spiel. Das ist nicht 08/15. Es spielen zwei europäische Top-Mannschaften gegeneinander, im Stadion dort ist immer eine hitzige Atmosphäre, da wird dir nichts geschenkt. Aber es wird auch nur ein Fußballspiel, nach dem das Leben weiter gehen wird."



Der Begriff "deutscher Clasico" gefällt den Bayern jedoch nicht. "Ich weiß nicht, ob wir es in Deutschland immer nötig haben, uns mit jemandem zu vergleichen oder immer auf andere zu schauen", sagte Müller dazu. Sein Kollege Arjen Robben assistierte: "Den Clasico gibt es schon seit zehn, 20, 30 Jahren, hier gibt es dieses Duell seit drei, vier Jahren. Ich weiß nicht, ob man da von einem Clásico sprechen kann. Aber es ist ein super Spiel, auch in Europa."

"Bei Borussia Dortmund war es oft eine Berg- und Talfahrt"

Das sieht auch Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge so. "Sicherlich hat das Duell diesen Charakter, aber es muss sich in Deutschland noch weiter etablieren. Bayern München hatte das Glück, 30 Jahre kontinuierlich an der Spitze mitzuspielen. Bei Borussia Dortmund war es oft eine Berg- und Talfahrt", sagte Rummenigge Sky Sport News HD: "Im Moment hat Dortmund eine gute Mannschaft, einen guten Trainer und ein gutes Management. Der BVB wird in den nächsten Jahren ein großer Konkurrent von Bayern München sein."

Der Hunger auf das Duell sei aber "sehr groß", meinte Robben: "Ich liebe diese Spiele. Angst haben wir nie, vor keinem Gegner. Wir fahren mit sehr viel Selbstvertrauen da hin und wollen gewinnen."

EURE MEINUNG: Kann Dortmund Zählbares gegen die Münchner holen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig