thumbnail Hallo,

Borussia Dortmund verliert Testspiel in Paderborn bei Piszczek-Comeback

Die U23 des BVB, verstärkt durch Profis aus dem ersten Team, verlor ein Testspiel in Paderborn. Dabei gab ein lange Verletzter sein Comeback.

Paderborn. Ohne seine deutschen Nationalspieler, aber mit Testspieler Manuel Friedrich hat der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund ein Freundschaftsspiel gegen Zweitligist SC Paderborn mit 1:2 (1:1) verloren. Lukasz Piszczek gab dabei sein Comeback.

Der BVB war durch Julian Schieber (18.) in Führung gegangen, der ehemalige Dortmunder Uwe Hünemeier (26.) sowie Fabian Scheffer (57.) sorgten für die Wende. Ex-Nationalspieler Friedrich, der möglicherweise den BVB-Kader nach dem Kreuzbandriss von Neven Subotic ergänzen soll, bereitete den Dortmunder Treffer vor.

In der Anfangsformation der Dortmunder U23, die durch Spieler aus dem Profi-Kader verstärkt war, standen unter anderem Henrikh Mkhitaryan, Pierre-Emerick Aubameyang, Nuri Sahin, Sebastian Kehl und auch Kevin Großkreutz.

Comeback nach 178 Tagen

Erfreulich war aus Sicht des Champions-League-Finalisten der Vorsaison, dass Lukasz Piszczek sein Comeback feiern konnte. Der Pole kam damit erstmals nach seiner schweren Hüftverletzung wieder zu einem Einsatz, genau 178 Tage seit seiner letzten Partie.

EURE MEINUNG: Rechnet Ihr in diesem jahr noch mit einem Pflichtspieleinsatz Piszczeks?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig