thumbnail Hallo,

Zlatko Junuzovic droht der dritte Ausfall in der noch jungen Saison. Österreichs Nationaltrainer Koller übt Kritik an Bremens Umgang mit der Verletzung.

Wien. Nationaltrainer Marcel Koller musste Zlatko Junuzovic aus dem Kader der österreichischen Nationalmannschaft für das Länderspiel gegen die USA streichen. Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen hat erneut Schmerzen am Sprunggelenk. Für Koller auch ein Zeichen, dass Werder mit der Verletzung bisher nicht richtig umgegangen ist.

"Wir können Bremen nicht vorschreiben, was zu tun ist, aber es wäre gut, wenn er zuerst einmal einen richtigen Aufbau absolvieren würde, man ihn wirklich soweit hinkriegt, dass er schmerzfrei ist, und er nicht mit Tabletten oder Spritzen spielt", erklärte Koller der Bild.

Für Junuzovic ist es bereits der dritte Ausfall in der laufenden Saison. Beim Testspiel im Juli gegen Zwolle verletzte sich der 26-Jährige bereits am Knöchel und im September fiel Junuzovic drei Wochen wegen Problemen am Sprunggelenk aus. Bremens Trainer Robin Dutt wertet Kollers Aussagen allerdings nicht als Angriff.

"Ich glaube nicht, dass er uns was vorwerfen will"

"Marcel Koller und ich haben ein sehr gutes Verhältnis. Ich glaube nicht, dass er uns damit etwas vorwerfen will. Wenn er angeschlagen gewesen wäre, wäre er nicht zum Länderspiel gefahren", weist Dutt die Vorwürfe zurück.

Doch trotzdem sind die Schmerzen des Österreichers erneut aufgetreten und er droht auch für das Spiel gegen Mainz am Sonntag auszufallen. "Der Fuß zeigt wieder Reaktion. Zladdi hat Schmerzen. Wir müssen mit seinem Aus rechnen und ihn wohl etwas länger auskurieren", gibt Dutt zu.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Kollers Aussagen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig