thumbnail Hallo,

Der Sportdirektor der Hanseaten will sich in den nächsten Wochen um das Ja-Wort des Berliners bemühen um das Leihgeschäft in einen neuen Vertrag umzuwandeln.

Hamburg. HSV-Sportchef Oliver Kreuzer hat sich für die nächsten Wochen einen festen Plan vogenommen, um Hertha-Stürmer Pierre-Michel Lasogga dauerhaft an die Alster zu lotsen.

Dieser Plan sieht vor, "in jedem Fall noch vor der Winterpause" die Gespräche aufzunehmen: "Es gibt einen konzentrierten Austausch mit Pierre und seiner Mutter (gleichzeitig seine Managerin, Anm. d. Red.). Ich möchte mal hören, wie beide die Sache sehen", gab Kreuzer gegenüber der Bild zu Protokoll.

Kreuzer erwartet defensive Hertha

Kreuzer weiß vom angeblichen Interesse von Atletico Madrid, worüber die AS berichtete. Dennoch sieht er die Möglichkeit, dass der Angreifer dauerhaft im HSV-Dress aufläuft: "Wenn Pierre sagt, er würde gerne weiter in Hamburg spielen, bin ich davon überzeugt, dass wir eine Chance haben ihn zu halten", betont der Sportdirektor.

Falls Lasogga, der in seinen neun Pflichtspieleinsätzen für die Hanseaten bereits genauso oft einnetzen konnte, sich für ein weiteres Engagement beim HSV entscheiden würde, stünden Kreuzer wahrscheinlich langwierige Verhandlungen mit den Berlinern bevor. "In der Winterpause wird da noch nichts zu regeln sein. Ich denke, Berlin wird erst mal eine defensive Haltung einnehmen", führte Kreuzer weiter aus.

Lasogga ist "England-Fan"

Wenn der 21-Jährige allerdings seine bisherige Trefferquote weiterhin erfüllt, werden weitere Interessenten auf den Plan treten. Dann bleibt abzuwarten, was passiert, da auch Kreuzer weiß, dass Lasogga "England-Fan" sei.

EURE MEINUNG: Wird es Oliver Kreuzer gelingen, Lasogga an den HSV zu binden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig