thumbnail Hallo,

Keine guten Nachrichten für Jürgen Klopp. Bei der Niederlage in Wolfsburg musste BVB-Innenverteidiger Neven Subotic frühzeitig raus. Jetzt die Schockdiagnose: Kreuzbandriss.

Wolfsburg. Nach der 0:1-Niederlage in der Champions League gegen den FC Arsenal, wollte Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg Wiedergutmachung betreiben. Das Ergebnis ist bekannt, die Wölfe waren bissiger und bezwangen den BVB mit 2:1. Doch der Kreuzbandriss von Neven Subotic überschattete die Ereignisse.

Besonders bitter für Jürgen Klopp, die Verletzungsseuche will einfach nicht aufhören. Nach einem Zweikampf in der Luft mit Ivica Olic war Neven Subotic unglücklich gelandet und verdrehte sich das Knie.

Sofortige Auswechslung

Dem Innenverteidiger schwante Böses und sein Gefühl wurde später am Abend bestätigt. Der 24-Jährige erlitt an zwei Stellen einen Kreuzbandriss, wie er auf seiner Facebook-Seite schrieb. Damit kommt für Klopp ein weiterer Langzeitverletzter hinzu, denn Subotic droht eine Pause über mehrere Monate.

Der Serbe zeigte sich nach der bitteren Bestätigungsdiagnose allerdings schon wieder kämpferisch: "Hab leider keine guten Nachrichten bezüglich meiner Verletzung zu melden. Es ist doch ein Kreuzbandriss an 2 Stellen. Aber keine Sorge, Ich komme stärker zurück", so Subotic bei Facebook.

EURE MEINUNG: Wie schwer ist der Ausfall für den BVB? Kann Sokratis Subotic gleichwertig ersetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig