thumbnail Hallo,

Borussia Mönchengladbach: Granit Xhaka hat sich stabilisiert - Auswärts-Glück ist zurück

In seiner ersten Bundesliga-Saison konnte der Schweizer nur selten überzeugen. Nun ist er fester Bestandteil der Gladbacher Startelf. Nebengeräusche blendet er inzwischen aus.

Mönchengladbach. Nach seinem Wechsel vom FC Basel im Sommer 2012 verlief sein Einstand bei Borussia Mönchengladbach äußerst unglücklich. Die Champions-League-Qualifikation verpassten die Fohlen - Granit Xhaka leitete mit einem Ballverlust im Hinspiel gegen Dynamo Kiew ein Gegentor ein. In der Bundesliga lief der Schweizer ebenfalls den Erwartungen hinterher und musste häufig auf die Bank.

In der aktuellen Saison ist er allerdings gesetzt und besticht durch starke Leistungen auf der Doppelsechs. So wie zuletzt beim 2:0-Auswärtssieg in Hamburg am vergangenen Samstag, als der 21-Jährige abermals Stabilität im Gladbacher Mittelfeld garantierte.

Und das in einem besonderen Spiel, war er doch mit einem folgenschweren Fehler mitverantwortlich für die 0:1-Niederlage beim HSV in der Vorsaison. "Ich habe davor noch mit den Jungs drüber gesprochen. Es war für mich eine Motivation, es besser zu machen", sagte Xhaka zu rp-online.

Gute Pass- und Zweikampfwerte

In der bisherigen Bundesliga-Spielzeit verpasste der Nationalspieler lediglich eine Begegnung wegen einer Gelbsperre. Ansonsten stand er stets in der Startelf, legte zudem ein Tor auf. Auffällig ist besonders seine hohe Passgenauigkeit - 86,3 Prozent der Zuspiele kamen an. Auch 52,4 Prozent gewonnene Zweikämpfe können sich sehen lassen.

Doppelt erfreulich für den technisch versierten Mittelfeldakteur: Gladbach ist bestens in Form, steht mit 19 Punkten auf Platz vier der Tabelle. Zudem wurde der Auswärtsfluch in Hamburg besiegt. "Wir hatten schon öfter gut gespielt, aber das Glück fehlte. Jetzt hatten wir mal welches", sagte Xhaka im Aktuellen Sportstudio über den ersten Dreier auf fremdem Platz.

Zuvor hatten die Fohlen außerhalb des Borussia-Parks erst einen Zähler einfahren können. Das öffentliche Gerede über diese Serie habe die Mannschaft jedoch nie interessiert, führte der U17-Weltmeister von 2009 aus: "Wir schauen nicht darauf, was andere sagen, sondern nur auf unsere Leistungen."
 
EURE MEINUNG: Ist Xhaka in dieser Form noch aus Gladbachs Startelf wegzudenken?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig